Flüchtlings Gedanken

Bild von Hanna Conrad-Peters
Mitglied

Ein Volk ist eine Ur-Familie,
hat seine Traditionen.
Das Haus ist offen für die Gäste,
sie werden gern aufgenommen.
Ich stehe vor der großen Frage:
Bin ich als Gast gekommen
oder will ich für immer bleiben?
Ist man mir gut gesonnen?
Habe ich hier Halt gemacht
um Schlimmes zu überbrücken,
dann bin ich dankbar und hoffe sehr
auf eine baldige Rückkehr.
Möchte ich hier für immer bleiben?
Werde ich akzeptiert
von Menschen dieser Ur-Familie?
Vielleicht nur toleriert?
Einige meiner Eigenschaften
werden in mir weiter leben
und werden später, in der Zukunft
die neue Familie prägen.
Innere Werte will ich behalten,
sonst aber integrieren.
Will nicht ein Fremder auf Dauer bleiben.
Werde ich adoptiert?

Veröffentlicht / Quelle: 
Der Schlüsselbund, Hanna Conrad-Peters, ISBN 078-3-03831-104-1

Buchempfehlung:

Mehr von Hanna Conrad-Peters lesen

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

18. Feb 2020

Und es kommt immer und überall darauf an,
ob man freundlich der neuen family zugetan ist...
LG Uwe