(1/7) Gesundheit

von Willi Grigor
Mitglied

Ich bin, vom Alter her bedingt,
in einer Zwiespaltlage.
Man fühlt sich eigentlich gesund,
doch ist man das, ich frage.

Bei jedem Gang zur Toilette
beginnt man zu sinnieren.
Man observiert und kontrolliert
den Strahl beim Urinieren.

Und vielleicht, was schlimmer wäre:
ist da was am Darm dran?
Und ist das so, mein lieber Mann,
dann ist man aber arm dran.

Man überlegt, was ist der Grund,
wenn beim Geh´n die Füße drücken.
Und außerdem, ist das gesund,
wenn es so knackt beim Bücken?

Man macht sich kränker als man ist,
vergisst des Lebens Buntheit,
und mit jeder Glückwunschkarte
wünscht man "Viel Gesundheit".

Aber es gibt viele Menschen,
denen wahre Krankheit alle Kraft nimmt,
deren Lebensfreude stetig abnimmt,
und die schließlich resignieren.
Doch ein paar von diesen Kranken
auch positiv agieren,
statt zu klagen, kapitulieren
mit Lebensmut brillieren.

Ich kenne einen dieser Starken,
einen multikranken Mann,
der mir sagte, dass es ihm gut geht,
so lange er klar denken kann.

Wenn ein vor kurzem so aktiver Mann,
mit nun organisch schwachem Körper,
so ein Eigenzeugnis abgibt,
zeigt er eine wahre Stärke,
die auch Gesunden Mut gibt.

© Willi Grigor, 2014
Aus dem Leben

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise