Ahnungslos durch die Nacht

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

BITTE?! VOR MIR sind FÜNF LEUTE?!
Ich hab's geahnt! Die ganze Meute …
Ein schwerer NOTFALL, guter Mann!
Nehmen Sie MICH SOFORT dran!

Sie sind kein Arzt, sondern FRISEUR?!
Grade dort liegt mein Malheur:
SCHWARZE Haare?! MEGA-OUT!
Fühl mich nicht wohl in meiner Haut …

Sauteurer Spaß, solch Drängelei –
Am Ende half mein Weh-Geschrei:
„Die DUNKLE Vorahnung“?! Wie spießig!
Mit blonden Locken wirk ich! Riesig ...

(Verdammter Mist! Nun arbeitslos!)
[Frisurtechnisch freilich furios ...]

Buchempfehlung:

[numberofpages] Seiten / Taschenbuch
EUR 10,80
[numberofpages] Seiten / Taschenbuch
EUR 11,49
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

25. Jun 2017

Es wird einst kommen und nicht mal in weiter Ferne,
die Nacht, dann leuchten nicht nur unsere Sterne.
Die dunkle Vorahnung ist dann passé - gar kein Malheur:
Die Städte alle leben nachts - auch auf -
und du kannst unter anderem dann zum Friseur.
Axel beschrieb hier dieses Zukunftsbild,
darin es keine Nacht mehr gibt - wie abgestillt.

LG Annelie

25. Jun 2017

Höchste Zeit, dass sich was tut:
"Die HELLE Vorahnung" scheint gut ...
(Die Krause war ja nie sehr hell -
Dafür ist sie auch nicht schnell ...)

LG Axel

25. Jun 2017

blond ist halt nicht immer blöd -
obwohl es so geschrieben steht...

LG Alf

25. Jun 2017

In DEM Fall war das Blond nicht schlau -
DIE Vorahnung bucht keine Sau ...

LG Axel

01. Jul 2017

Da gab's doch mal einen Film: Der große Blonde mit dem braunen Schuh, hieß der, glaube ich – oder so ähnlich.