Wo Tränen kichern...

von Yvonne Zoll
Mitglied

Ineinander verlorenes Klimpern im
Trabant jenes frosttot gespiegelten
Dämmern gesellt zum nebelhaft
ineinander Entrücken wenn
knisterndes Kribbeln umhalster
Rollen verführend grienendes EWIG

versunken in jenem klickenden Kick
Währenden Wägens bewegendes
Vernommen vereinigt gefrorene Eisseen
Weiterführend die gestundete Reise im
Stehlen unendlicher Sadness inzwischen
weißperlend belegter erkalteter Steine

rund um die Sonnenuhr vom Nebeln
bewinkelte Wimpern versetzen
sich kichernd zu wandernden Zeiten
der glitzernden Erstarrung in klarere
Perspektiven entgrenzend zum Leisen
erwärmen Tränen sie durch Gleißen

Von einer Reise, Phänomene der Natur erkundende Weise, die handelt auch - vom Glück - vom Schicksal, dem Mond und der Nacht, es gäbe Verweise so viele, die gar nicht bedacht ;)...

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Yvonne Zoll online lesen

Kommentare

25. Nov 2018

Es ist ein selig Reisen, fährt man mit Yvonne
im Abenddämmer, kichernd, auf und auch davon.
Da knistert es im EWIG, perlen weiße Steine,
rasen wir um die Sonnenuhr, wir beide, ganz alleine
haben der Sadness den Garaus gemacht
und die glitzerne Erstarrung zum Gleißen gebracht.
Super Tour, Yvonne. Hab ich genossen ...

LG Annelie

25. Nov 2018

Auf der Achterbahn halbachtern im Kentern fast das fliegende Lächeln meiner Freude und herzliche Grüße Yvonne

25. Nov 2018

"Reisen bildet" - so man spricht:
Hier bildet es gleich (D)ein Gedicht ...

LG Axel

25. Nov 2018

So freudvoll durch Gedichte reisen
Köstlich Gedanken lobzupreisen
Freut nicht nur die fleißig Meisen...

LG Yvonne

25. Nov 2018

Oh Yh,
mir klopft immer das Herz wie wild und doch so sanft, wenn solcherart Geschriebenes ich nicht nur mit den Augen aufnehme, sondern auch mit Hirn, Herz und Haut.
Nicht von ferne käme ich auf solche Worte, und doch sind sie mir allesamt so nah!
LG Uwe