Jetzt und hier

Bild von Alf Glocker
Mitglied

Kommst du, um mir was zu eiteln?
Wohlgemerkt nur immer ver!
Du willst meine Locken scheiteln?
Dein Bild von mir ist leider zerr!

Ich kann dir, bei Gott, nicht passen!
Du verabscheust mich komplett!
Und du kannst nicht von mir lassen?
Manchmal bist du scheinbar nett …

Diese Masche ist schon komisch –
was willst du mir damit sagen?
Du gibst dich kalt und ökonomisch …
Letztlich willst du mich nur plagen!

Du bremst mich, wo es irgend geht.
Das ist, denkst du, solidarisch!
Frau, dein ganzes Glück besteht
rein aus Hass – voll exemplarisch!

Nach den unendlich vielen Jahren
sei dein Kern jedoch erkannt!
Nur weil wir Liebende stets waren,
hab ich mich darin verrannt:

daß mit der Zeit noch alles gut
und erträglich wird mit dir …
Doch nun verlässt mich aller Mut –
du zerstörst mich, jetzt und hier!

Veröffentlicht / Quelle: 
auf anderen webs.
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

25. Dez 2019

Nix als Ärger mit den Frauen!
(AU! - Frau Krause - nicht mich hauen ...)

LG Axel

25. Dez 2019

Frauen sind was Wunderschönes auch bisweilen -
wenn sie sich mit Freundlichkeit aufstylen...

LG Alf

26. Dez 2019

Ach Jungs...ich kann mich leider nicht zerteilen,
sonst würde ich sofort zu Euch eilen,
Umarmungen, Streicheleinheiten und Schutzschild verteilen.
Die ließen Eure Wunden und das Ego heilen.
Liebe Grüße von Britta

26. Dez 2019

Liebe macht nicht selten blind:
nicht nur Männer davon betroffen sind …

Liebe Grüße
Soléa

26. Dez 2019

Vielen Dank, ich fühle mich wie ein James Bond-Martini: gerührt, nicht geschüttelt!

Liebe Grüße
Alf