Via Dolorosa (eine fiktive Fragestellung an die Straße der Leiden)

Bild von Ekkehard Walter
Bibliothek

Via Dolorosa, was hast du gesehn?
Via Dolorosa, was ist nur geschehn?

In deinen engen Gassen erklang einst Spott und Hohn,
als schmerzgeplagt sein Kreuz trug Jesus, Gottes Sohn.

Via Dolorosa, was hast du gedacht?
Via Dolorosa, hast du auch gelacht?

Es fiel der Herr der Herren, den du gesehen hast,
bis Simon von Kyrene ihm half mit dieser Last.

Via Dolorosa, hast auch du geweint?
Via Dolorosa, wie war dies gemeint?

Sie trieben ihn zur Stadt hinaus, zum Hügel Golgatha,
dort starb er dann für dich und mich, für unsre Schuld sogar.

Dieses Gedicht wurde durch den Chordirektor FDB Stefan Thomas wiederum vertont und wird in der Karwoche 2019 seine Uraufführung im Raum Kempen-Aachen erleben.

Veröffentlicht / Quelle: 
bisher ohne

Interne Verweise