Unsere 50x70 cm Literatur-Kunstdrucke sind nun auf Etsy verfügbar. Für Schulen, Bibliotheken, als Geschenk oder für die eigenen vier Wände. Jetzt anschauen

Tschö Schimmi ...

Bild von noé
Bibliothek

Götz George ist gegangen.
Den sanften Wolf im klaren Blick.
In stiller Trauer tief befangen,
lässt auch er uns nun zurück.

Die vielen Rollen, die er spielte,
glaubhaft von ihm interpretiert,
er zeigte alles, was er fühlte,
mit rauem Charme hat er verführt.

Er hat sein Leben voll gelebt
und hatte reichlich zu erzählen.
Hat nicht der hohe Berg gebebt?
Auch darum wird er Vielen fehlen.

noé/2016

Mehr von Heide Nöchel (noé) lesen

Interne Verweise

Kommentare

27. Jun 2016

Nicht bloß die Jacke wird uns bleiben -
Lang wird er weite Kreise treiben ...

LG Axel

27. Jun 2016

So war er, ich habe ihn sehr gemocht. Danke für dieses klare treffende Gedicht.
LG, Susanna

28. Jun 2016

Ein schönes Gedicht für Götz George,liebe noé, ich kannte Götz, er war ein bescheidener,beinahe etwas Menschenscheuer Kollege, ein Mensch mit sehr viel Tiefe! Ich hatte einige schöne Begegnungen mit ihm, die ich nie vergessen werde.
Liebe Grüße, Angélique

28. Jun 2016

Ich hatte leider nicht das Glück, ihn persönlich gekannt zu haben. Aber seine Liebe zu Sardinien, der Weite und Stille, der herben Natur, die hatten wir gemeinsam.

28. Jun 2016

Ja, Götz George mochte ich sehr, sehr gerne sehen. Bereits in "Winnetou - unter Geiern" gefiel er mir als "Martin".
Schöne Zeilen, noé!
Viele Grüße,
Corinna