Krause erobert Wien

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Die Lesetour, im schönen Wien –
War ein Erfolg! Die Sonne schien…
Bloß Krause wirkte leicht bedrückt:
„Hier is nix los! Ick werd varrückt!“

Dies änderte sich – kurz darauf:
Die Polizei, im Dauerlauf,
Nahm Kontakt mit Krause auf?
(Dazu die Presse kam. Zuhauf!)

Ihr Ruf sei eben legendär!
Als Detektiv DER Star sie wär!
Absolut! Gar SUPER – Star!
(ICH völlig abgemeldet war…)

Krause gab gleich dick den Macker!
Seit Wochen wurden wohl Fiaker
(Ein Mensch also, der Pferde zügelt)
Von einem Monstrum nachts verprügelt!

Die Polizei war überfordert –
Drum hat man Krause nun geordert…
Für hundert Euro „Reise – Geld“
War Krause mächtig aufgestellt:

Als „Sachertorte“ süß maskiert –
(In Wien ist man da kaum blamiert…)
Ging Krause fix in Position!
(Ich kriegte nix von ihrem Lohn…)

Schlag 3 Uhr schlug die „Torte“ zu!
Per Torten – Heber! (Ihrem Schuh…)
Der Täter – kleine PUPPE war?!
„MIR wat det ja schon ewich klar!“

Die Krause hielt das Püppchen hoch:
„Det is der Freund von Barbie doch!
Der KEN! Den kennt man! Übaall!
DROSCH KEN KUTSCHER! Klara Fall!“

So Krauses Ruhm wuchs. Unermesslich!
(In Wien war nun sie unvergesslich…)
Man filmte sie! Beim Riesenrad:
„Det Wien is jar nich janz so fad!“

Buchempfehlung:

145 Seiten / Taschenbuch
EUR 8,50
200 Seiten / Taschenbuch
EUR 14,99
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise