Auf EINEM Bein kann man nicht stehen

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Ein Jogger hüpft?! Auf EINEM Bein?!
Nein! – wo mag das ANDRE sein?!
Mimen Sie uns ein Känguru?!
Sie tragen nicht mal EINEN Schuh ...

Ihr Fuß sei plötzlich WEG gewesen?!
Was sind denn das für wirre Thesen?!
Einfach so?! Mitten im Laufen?!
Klarer Fall! – der ging! Zum Saufen ...

Hopsen Sie mir hinterher!
In dies Lokal hier – bitte sehr:
Da hockt der Typ! Hab‘s doch gewusst:
Der hatte nur auf Kneipen Lust!

(DER Unsinn kommt vom Barfußlaufen!)
[Man sollt es „Bar-Fuß-Laufen“ taufen ...]

Buchempfehlung:

258 Seiten / Taschenbuch
EUR 10,80
212 Seiten / Taschenbuch
EUR 11,49
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

28. Feb 2018

Bar Fuß ist wohl ein (steiniger) Fußweg kaum zu meistern;
ein echter Jogger wird sich dafür kaum begeistern.

LG Annelie

28. Feb 2018

KRAUSE gefiel DAS Gedicht sehr gut!
(Keine Ahnung, warum es das tut ...)

LG Axel

28. Feb 2018

Na ja! - Der Jogger kehrte ... ein ...
Krause ihm nach, und Du darfst B(l)echer sein.

LG Annelie

28. Feb 2018

Ich seh ein Kneipbecken, randvoll mit Bier -
Und Krause meint es wär ein Wunder passiert ...

Liebe Grüße
Soléa

28. Feb 2018

MICH wundert nix mehr bei der Krause!
(Außer - sie würde putzen bei mir im Hause ...)

LG Axel

01. Mär 2018

Krause scheint sehr oft frustriert -
Weshalb sie ständig dort logiert ...

LG Axel

01. Mär 2018

Lieber Axel,
bei Dir macht selbst der Nonsens Sinn,
das zeigt uns Ende und Beginn.
LG Ekki