Einfach kein Morgen

Bild von Alf Glocker
Bibliothek

„Wage es nicht uns zu widersprechen“
sagt der Propaganda-Lautsprecher –
die Leute rotten sich schon zusammen!
„Wir werden dich brutal niederstechen –
oder bevorzugst du den Schierlingsbecher?
Möglich wären auch lodernde Flammen!“

Ich weiß nicht, was plötzlich passiert ist,
auf einmal sind alle total verrückt –
und das auch noch aus Überzeugung!
Wie sieht es aus, ihr Gedankengerüst??
Sind sie einfach in den April geschickt?
Oder pflegen sie eine perverse Neigung?

Kryptisch, verschlüsselt, kurios ist die Zeit.
In meinem Kopf dreht sich die Hölle –
bin ich auf einem feurigen Stern gelandet?
Da kommt der Teufel im Unschuldskleid
und ihm folgen jetzt, Welle für Welle,
Dämonen … alle ganz weiß gewandet …

Wer mit den Fingern auf die Unholde zeigt,
der wird verfolgt, diffamiert und beleidigt –
ist es nicht möglich, noch zu entkommen?
Die Mehrheit ist sehr traurig und schweigt.
Da ist niemand der Menschen verteidigt!
Mir wird schlecht, ich taumle benommen!

Dann sind sie über mir: gemeine Ganoven!
Ich ersticke in diesem Klima aus Rauch –
alles ist im grässlichen Nebel verborgen!
Es bleibt nicht weiter die Chance zu hoffen,
denn wer klug ist, steht auf dem Schlauch ...
Leute, es gibt für uns einfach kein Morgen!

Veröffentlicht / Quelle: 
auf anderen webs.
Öl auf Leinwand/digital

Interne Verweise

Kommentare

28. Okt 2019

Ein Morgen wird's wohl geben -
Doch nennt man das noch "Leben"?

LG Axel

28. Okt 2019

wahrscheinlich nicht..."Über" vielleicht,
aber vermutlich nicht einmal das...

LG Alf

29. Okt 2019

Wenns so weiter geht, ganz bestimmt nicht:
Jeder sieht schwarz, doch keiner suchts Licht …

Liebe Grüße
Soléa

29. Okt 2019

Licht kann blenden - meistens Dumme -
und dann wünscht man sich das Krumme...

Liebe Grüße
Alf