Murphys Lolow

von Alf Glocker
Mitglied

Alles was schiefgehen kann, geht schief?? Hahaaaa! Ja, was kann denn eigentlich nicht schiefgehen? Wenn man etwas gaaanz genau plant, dann kann es nicht schiefgehen? Wer verbreitet denn einen solchen Blödsinn?! Wenn etwas nicht klappen soll, dann geht das schief, und zwar egal, wie genau es geplant worden ist … so sieht‘s aus! Man braucht schon 3 Affen, um diese These in Abrede zu stellen.

Natürlich kann ich sagen: Das kann gar nicht schiefgehen, WEIL ich, wir, oder sonst ein oder mehrere Genies das so geplant haben, aber das schließt doch nicht aus, daß es völlig anders kommt. Wie „klug“ muss man denn sein, um den Unsinn, daß etwas nicht schiefgehen kann, zu glauben?! Jeder Saurier hat schließlich seine Achillesferse! Erst lebt seine Familie 250 Millionen Jahre nach einem bewährten Erfolgsrezept und dann geht es auf einmal daneben. Harharr! Nein sowas aber auch.

Da trampelt man unangreifbar auf einer verblödeten Erde herum und nimmt sich alle nur denkbaren Frechheiten heraus, und plötzlich soll das nicht mehr funktionieren?? Murphys Low reicht da halt nicht mehr aus. Es gibt Situationen, wo eben alle Berechnungen in den A… gehen, oder für die Katz waren. Da kann man sich auf den Kopf stellen und mit den Beinen wackeln – es ist wie es ist: unberechenbar.

Wer lebt, der säuft sich an der Unberechenbar voll, taumelt, von sich selbst betrunken, kopflos nachdenklich in der Gegend herum und kann schlicht und ergreifend froh sein, wenn zwischendurch mal was klappt. Und dafür muss man nicht mal groß gebildet sein. Aber selbst der Gebrauch von Hasenpfoten reicht nicht aus, damit man Glück hat – man sollte schon auch noch Gustav Gans heißen. Auf den Stempel kommt es an, den man bei der Geburt verpasst bekommen hat …

Wie passt man denn ins Bild? Wofür soll man verwendet werden- und von wem? Und gegen was können wir uns denn schon wirklich wehren? Beschütze deine Kinder doch vor einem Krieg, wenn du kannst! Was du kannst ist: keine Kinder kriegen, weil du genau weißt, daß du Murphys Lolow brauchst, damit sie dich überleben dürfen. Setze dich gegen die „guten Geister“ durch und du wirst ein Held sein.

Oder vertraue auf den Zufall: Mache so viele Kinder wie du kannst, wie deine Frau(en) auf die Welt bringen können, und sag dir einfach: Eins davon wird, so Gott will, schon überleben! Dann liegst du richtig falsch – also gewissenlos, aus der Sicht eines Menschen, der Menschenwürde beansprucht, den Beweis für ihr Vorhandensein jedoch nie und nimmer erbringen kann, weil keiner Grenzen zieht – die Grenzen zwischen fragwürdigen Kreaturen ohne Gewissen, und Menschen!

Weisheit ist ja auch was anderes, als andauernd etwas Bestimmtes anstreben zu wollen. Wir sahen das früher bei unseren Urgroßeltern – ab einem gewissen Zeitpunkt haben die sich einfach hingesetzt und nichts mehr erwartet! Der natürlich veranlagte Urmensch macht das von Anfang an, genauso! Er legt los und … wartet ab, was passiert. Leben ist gut, nicht leben ist so normal wie der Tod. Er kommt vor!

Und wenn man die Dinge durcheinanderbringt, wird’s doppelt schwierig. Von einem Urmenschen kann ich nicht verlangen, daß er sich einkriegt, weil er was vom Kindermachen versteht, nichts aber von Murphys Low. Außerdem interessiert das die meisten Urmenschen auch gar nicht – und es ist auch nicht so, daß sie das Prinzip durch Lernen begreifen würden … sie können es aufsagen, das schon … aber sie wissen trotzdem nicht, worum es dabei eigentlich geht: um Murphys Lolow!

Murphys Lolow ist wie ein Lolli, an dem alle schlecken wollen. Vor allem die großen Planer des stets Unmöglichen, denn in Wirklichkeit ist leider überhaupt nichts möglich, außer der riesige Asteroid kommt nicht und die Saurier trampeln noch einmal 250 Millionen Jahre auf der Erde herum, weil sie so schrecklich erfolgreich sind. Das liegt nicht in ihrem Zuständigkeitsbereich … sie leben halt, wie wir auch!

Veröffentlicht / Quelle: 
auf anderen Webseiten

Buchempfehlung:

284 Seiten / Taschenbuch
EUR 11,80
398 Seiten / Taschenbuch
EUR 14,80
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

30. Jun 2018

Auch Murphys Law scheint relativ -
Denn der Text ging ja nicht schief!
(SAUrier seien [laut Krause] schweinisch gewesen -
Sie fegten selten mit dem Besen ...)

LG Axel