Quatschtage und Nächte

von Alf Glocker
Mitglied

Tage kleiden sich in Quatsch mit Soße,
Nächte welken nutzlos vor uns her –
im Fernseh’n kommt die alte Schose:
„Womit macht man Köpfe leer?“

Keiner merkt was niemand sagt:
„Das wollt ihr also mit mir machen?!“
Und wer das Ganze hinterfragt
gilt als King-Kong, oder Drachen!

Während Gangster Händchen reiben
pflegen Bürger: „Keine Ahnung!“
Verbrecher, die gern Unfug treiben,
passen in die große Planung!

Löffelt schon mal Suppen, fleißig,
die man einbrockt, um zu blenden!
Niemals klug, doch stets eingleisig,
sind in den April zu senden:

Alle, die noch nicht glauben wollen!
Sie soll man sichten und verhaften!
Ja, wenn Obrigkeiten schmollen,
sind Witze nicht mehr zu verkraften!

Veröffentlicht / Quelle: 
auf anderen webs.

Buchempfehlung:

[numberofpages] Seiten / Taschenbuch
EUR 16,80
[numberofpages] Seiten / Taschenbuch
EUR 14,80
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

29. Mär 2020

Wer nicht dran glaubt, der muss dran glauben!
(Dann grillt und killt man Friedenstauben ...)

LG Axel

29. Mär 2020

die friedenstauben schmecken gut -
der "friedliche" trinkt gern ihr blut...

lg alf