Angepasst

Bild von Soléa
Mitglied

Wenn der Nebel sich langsam lichtet
und die Sicht ist freigelegt,
wird die ganze Welt berichten,
wer und was hat überlebt!

Wie ein Sturm mit Windstärke zehn,
fegt das Unheil über die Erde,
man kann das Leben fallen sehen,
kopflos wie eine wilde Herde.

Doch an Stürme gewöhnt man sich,
an Angst und Desillusion,
man denkt die Situation kaputt –
alles aus purem Eigenschutz.

Nun werden Kräfte freigesetzt,
welche, von denen man gar nichts wusste,
der Überlebenstrieb, er wächst,
ist von großen Nutzen.

So ist der Mensch, er passt sich an,
freiwillig oder mit Gewalt,
es hilft auch manchmal der Verstand,
damit das Elend enden kann.

Bild: © Soléa P.
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

29. Apr 2020

Der "Sapiens" heißt sich selber "weise" -
Wer so was tut, hat meist 'ne Meise ...

LG Axel

08. Mai 2020

Sich selbst als "weise" zu bezeichnen:
Schreit tatsächlich nach Fragezeichen!

Liebe Grüße
Soléa

29. Apr 2020

Aus jedem Chaos erwächst irgendwann eine neue Ordnung und es kehrt wieder Ruhe ein, soetwas, das wir dann Normalität nennen. Ich hoffe, die Freiheit sich zu treffen, Veranstaltungen zu besuchen, mit Freunden etwas zu unternehmen, Zeit mit den Großeltern zu verbringen, wird auch wieder Teil der neuen Normalität. :)

Herzliche Grüße
Ella

08. Mai 2020

In Deutschland jetzt ja, bei uns in noch nicht, üben wir weiter mit Abstand Verzicht. Es kommen auch wieder andere Zeit, welche, werden wir sehen.

Sei lieb gegrüßt
Soléa

30. Apr 2020

verstand? woher denn sowas nehmen?
dann doch lieber dämlich schämen!

lg alf

08. Mai 2020

Verstand, ja, ist karg gesät:
und wo er ist, wird er abgemäht.

Liebe Grüße
Soléa

30. Apr 2020

Deine verdichteten Gedanken zum derzeitigen weltweiten Zustand sprechen mich sehr an. Wir sind alle mitbetroffen und wie schön wäre es, wenn menschliche Vernunft im Umgang mit der Krise überall sich durchsetzte... Sei herzlich gegrüsst und alles Gute , liebe Solea. Ingeborg

08. Mai 2020

Danke liebe Ingeborg, auch dir weiterhin alles Gute, hoffen wir das Beste!

Herzliche Grüße
Soléa

02. Mai 2020

Lt. Evolutionstheorie passt sich die Natur den neuen Begebenheiten an. Leider sind es dieses Mal der Schock und die Angst, die die Auslöser gewesen sind.

Liebe Grüße - Jürgen

08. Mai 2020

Und gerade die Angst ist Waffe und Feind Nummer eins.

Liebe Grüße
Soléa

08. Mai 2020

Gedanken die uns nunmehr alle bewegen - man wird sehen wohin die Reise geht....

Liebe Grüße
Uschi

10. Mai 2020

Ja, wir werden sehen und fühlen auch.

Sei lieb gegrüßt
Soléa