Lebenskreise

von Alf Glocker
Mitglied

Zieh nur stetig deine Lebenskreise
In den vorgeschieb’nen Bahnen,
such nach Existenzbeweisen –
und schreib „Liebe“ auf die Fahnen,
die im welken Nichts ver-wehen
und du wirst das Ergebnis sehen …

Steh an lauten Straßenrändern,
bet dir vor, die Welt erscheine –
und da gibt es nichts zu ändern –
genau wie eben hier, die deine,
auf die gar die Verrückten schwören
und du wirst zarte Töne hören …

Folg nur immer diesen Spuren,
die dir Halt und Richtung geben
und das Heil kommt aus den Suren.
Dir gelingt’s, nichts geht daneben –
du wirst mit dem Schicksal spielen
und die schönsten Dinge fühlen …

Denk niemals, erhör das Schweigen,
aus dem Innern deiner Seele,
dort herrscht Frieden! In den Zweigen
sitzt der Halbmond, der so helle –
Mensch, du darfst jetzt alles wagen!
Du musst doch nur das Rechte sagen …

Veröffentlicht / Quelle: 
auf anderen webseiten

Buchempfehlung:

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

29. Aug 2017

Schlicht ein starkes Gedicht,
Das den Kreisverkehr durchbricht!

LG Axel

30. Aug 2017

genau!

Vielen Dank liebe Freunde

LG Alf