A Engerl werd'n, a Engerl sei ...

von Alfred Krieger
Mitglied

Refrain: Du sagst, Du werast gern' a Engerl
oder möchast glei oans sei …
ob i Dir da helfa kannt?
- Mei, was fallt mir scho' Groß' ei?

1. Z'erst amoi schau' auf Di' selba,
fühl' Di wohl in Deiner Haut,
leg' an Arm um Di' – wenn's Not duat -
sonst hast glei' auf'n Dreck draufbaut!

R: Du sagst, Du werast …

2. Nimm Di' o mit Deine Fehler
(de san wirkli' ned so grob!!)
und wenn Dir 'moi was guad 'nausgeht,
spar' a ned mi'm eigna Lob!

R: Du sagst, Du werast …

3. Wenn 'moi and're Di z'gach nerv'n,
hab' den Muat und sag' „Ade“,
des duat weh, doch geht’s ned anders,
Du muasst zu Dir selba steh'!

R: Du sagst, Du werast …

4. Sei halt ehrlich zu Dir selba,
frag' bei all'm, was D'duast und machst:
„Was steckt eig'ntlich dahinter,
dass D' z'erst woanst, dann wieder lachst?“

R: Du sagst, Du werast …

5. Warum bist D' a so, wias D' g'rad bist,
warum bist D' ned anders word'n,
frag' Di': "Was is aus mir selba,
was is g'lernt, was angebor'n?“

R: Du sagst, Du werast …

6. Z'erst dearfst D' lerna, für Di' selba
g'rad amoi a Engerl z'sei,
des is schwaar und ned romantisch,
bis si' lohnt de Plagerei!

Erst, wennst D' vui, was D' an Dir selba
guadmachst, a mit and're teilst,
hast den liacht'n Weg scho' ei'g'schlag'n,
a wennst D'no' im Finstern weilst …

(R:) Du sagst, Du werast gern' a Engerl
oder möchast glei' oans sei …
Hab' i Dir jetzt helfa könna??
[: Mei, was fallt halt mir scho' ei?!:]

Text und Weise entstanden am 9.Juli 2010

Rezitation:

Rezitation: Aufnahme am 31.Juli 2016
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

31. Jul 2016

Geil!
Der Hall am Ende macht es komplett. Das ist mal ganz originell, so a capella. Dein Bariton kommt gut und das Mundartliche passt.
Nohleen hoab iis fei no missa.
Und die Aussage stimmt auch: Sei authentisch, steh zu dir und deinen Entscheidungen, liebe dich selbst, denn das ist die Vorbedingung, auch andere lieben zu können, aus dem Herzen heraus und nicht, weil "man" das so macht oder weil die Situation es erfordert oder gar, weil man vor anderen gut dastehen möchte.
Gefällt mir!

01. Aug 2016

Zum Danke und Gruße an *noé* und Axel:

Gern' würd' ich schon ein Engerl sein ...
doch bin ich manchmal recht gemein:
Ich stell' die "LURELEI" heut' ein ...
und diese bringt es an den Tag,
dass ich auch manchmal bös' sein mag!

Liebe Grüße vom Alfred-(B-)Engerl