Am Auensee

von Alf Glocker
Mitglied

Weiß und goldbraun glänzt die Haut
an den klaren Baggerseen
und die Winterlaune taut –
endlich ist etwas zu sehen:

Menschlichkeit in vollen Zügen,
Natur, wie sie am schönsten blüht,
Friedenslaune ohne Lügen,
die da in der Sonne glüht.

- Bis zur Dämmerung dort liegen
und das Leben voll genießen,
Blätter flirren, Träume fliegen,
die uns lang im Schatten ließen.

Und die Seele wird gesund,
sieht sich auf der Welt geborgen,
denn hier wird sie wieder rund –
gibt uns Hoffnung auf ein Morgen.

Veröffentlicht / Quelle: 
Auf anderen Webseiten
Foto

Buchempfehlung:

284 Seiten / Taschenbuch
EUR 11,79
398 Seiten / Taschenbuch
EUR 14,80
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

12. Jul 2015

Ein Sommergedicht!
Einfach sein ...

...und dann in den Garten gehen,
in den kühlen, in den bunten,
all die Pracht um sich zu sehen,
da kann auch der Mensch gesunden ...

12. Jul 2015

Prächtig, gut und schön gelungen -
Dem Meister wird drum Lob gesungen!

LG Axel

21. Sep 2015

Der Zufall :-) brachte mir dein Gedicht...
Schön zu lesen und Sommerlicht !
Lieben Gruß
Eva