Angela – meine erste Liebe

Bild von Haraldsson
Mitglied

Ich kenne ein ostfälisches Städtchen.
Dort fahre ich nur selten hin.
Hier lebte ein schönes Mädchen,
das kommt mir nicht aus dem Sinn.

Vor 50 Jahren

Du hattest so strahlende Augen,
ein festes brünettes Haar.
Im Traum tat ich dich hundertmal rauben,
zart der Mund, die Gestalt? Wunderbar.

Dein Antlitz zierte eine hübsche Nase.
Lächeltest du sanft, war ich sogleich berückt.
Meine Sinne schwankten – von Phase zu Phase –,
waren mal verdreht, verknallt, auch mal verrückt.

„Oh, sieh mich an und geh nicht weg,
du Sonnenlicht und Lebenszweck!“
Hör mir zu, bleib bitte stehn!
Ich möcht dir in die Augen sehn.“

„Dein Strahlen macht hell, selbst die Hölle.
Du, ein vom Himmel gesandtes Geschöpf.
Meine Grenze war der Türe Schwelle.
Du, die Zierde eines jeden Gehöfts.“

„Ich sehe dich in tausend Bildern,
du lässt mich wachsen, wie einen Eichenbaum.
Meine Gefühle, ich kann sie kaum schildern,
du der Paradiese sinnlichster Traum.“

Wir fuhren in einen Kochkunsttempel,
durchs schneiende Bad Lippspringe.
Der Maître zelebrierte seinen Stempel.
Das Essen war lecker und wir bester Dinge.

Es jauchzte meine junge Seele,
mein Herz wurde groß und weit.
Tiefe Freude, die ich nicht verhehle,
du schönes Juwel für alle Zeit.

Vorgestern:

Plötzlich wurde ich im Traum geweckt.
Mein Wecker hatte mich aufgeschreckt.
Von dir bleibt mir ein Erinnerungsbild.
Ich bin jetzt alt, leise und mild.

(c) Olaf Lüken (01.11.2020)

PS: Meine Angebetete konnte (wollte) meine Gefühle nicht erwidern. Leider.

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

01. Nov 2020

"Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können."

(Jean Paul)

LG Axel

01. Nov 2020

Ein wunderschönes Erinnerungsgedicht, lieber Olaf. Wenn ich Du wäre, würde ich nachforschen, um heraus zu bekommen, wie es IHR jetzt geht ... vielleicht freut sie sich.

LG Marie

01. Nov 2020

Aber mit dir Essen ist sie schooon gegangen ... rafffiniert. ;o)))

01. Nov 2020

Hallo Olaf
Ich wünsche dir vom ganzen Herzen, dass die Dame dein Gedicht liest. Wer weiß, irgendwann ... und ich hoffe ebenso, dass es sie erfreut und rührt und sich vielleicht sogar bei dir bedankt, auch wenn es ihrerseits nicht die große Liebe war.

LG
Dirk

02. Nov 2020

Schöne Träume sind auch was wert!

LG Alf

02. Nov 2020

....und täglich grüßt das Murmeltier... ;-)))

HG Uschi

04. Nov 2020

...und beschwingt lassen sie einen gleiten
durch den grauen Tag, solche Träume,
aus deren sanfter Sehnsucht man erwacht
mit einem sonderbar weichen Gefühl...
LG Yvonne