Ausbreite ich meine Arme

Bild von Anita Zöhrer
Mitglied

Ausbreite ich meine Arme,
für dich bete ich ein Gebet.
Er sich gewiss deiner erbarme,
weil er weiß, wie‘s um dich steht.

Ausschütte ich vor ihm meine Sorgen,
die deinen er nicht vergisst.
Schon gut gehen wird’s dir morgen,
weil kein Maße seine Liebe misst.

Ausharre ich für dich in liebend Geduld,
verweilt er bei dir,
denn groß ist seine Huld.

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise