Der beginnende Wahnsinn in 365 Schritten / 48

von Alf Glocker
Mitglied

Kehraus am Dienstag, Einkehr am Mittwoch, nicht so klein – Melancholie, Rückschau ins Absurde!

Weggang am Freitag – Hexensabbat jeden Tag: 13ter, 13ter, 13ter, 13ter, 13ter ! Und wo ist das Licht?

Es ist dort, ganz hinten, am Ende des Tunnels – und näherst du dich, dann entfernt es sich!

Ausblick auf Maie, auf das gestellte Glück – immer im Frühling bleiben? Oder klein beigeben?

Kommt, wir wandern, Spitz auf Knopf durch ein Land aus Apotheosen, dann merken wir nicht: wie es um uns steht und wie es um uns fällt, was wir gedacht haben – oder niemals denken sollten!

Hauptsache gesund – aber bloß nicht geistig. Körperlich reicht schon. Alles andere würde sich nur störend für uns auswirken und darum geht es doch gar nicht!

Es geht nicht darum gestört zu werden, sondern ganz einfach ungestört Blödsinn machen zu können – solange, bis nichts mehr dafür da ist: keine Luft, kein Fisch und keine Erde.

Wir werden darüber hinauswachsen, wie der Babelturm, die Zikkurat der Erleuchtung. Sobald sie einstürzt sind wir klüger geworden. Vorher sprechen wir noch in allen denkbaren Sprachen denselben Mist: ich will auch mitspielen!

Veröffentlicht / Quelle: 
Auf anderen Webseiten
Zeichnung/digital

Buchempfehlung:

398 Seiten / Taschenbuch
EUR 14,80
284 Seiten / Taschenbuch
EUR 11,79
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare