Der fidele Gangster

von Alf Glocker
Mitglied

Lall-lall-lall
und trall-lall-lall,
das ist ein Überfall-lall-lall!
Ich schieß dich über deinen Haufen,
um mir danach die Welt zu kaufen,
weil’s mir gefällt – `kann nichts dafür,
hab‘ keine Schuld, das sag ich dir!

Lall-lall-lall
und trall-lall-lall –
ich habe leider einen Knall,
der trifft dich und dann bist du tot!
Mein Psycho-Bild ist aus dem Lot.
Die schwere Kindheit macht mich platt –
wohl dem der leichte Eltern hat!

Lall-lall-lall
und trall-lall-lall –
ich ändere mich auf keinen Fall!
Ich bleib mir treu und lösch dich aus –
dafür komm ich ins Narrenhaus!
Doch gar nicht lang, dann bin ich frei
und wieder mit Gefühl dabei!

Beim Lall-lall-lall,
beim Trall-lall-lall,
beim Schießen und beim Überfall –
ich geh so gerne über Leichen!
Da kann mich keiner mehr erweichen!
So bin ich mal, so bleib ich eben,
ich kann doch auch nichts für mein Leben!

Veröffentlicht / Quelle: 
Auf anderen ebseite
Digitale Kunst

Buchempfehlung:

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

09. Aug 2015

Bis ihn einmal Kollege TRIFFT!
(Dem gleichsam man ins Hirn geschifft...)

LG Axel

09. Aug 2015

Bei den Verbrechensquoten,
wen kümmern schon die Toten ...
Bist du vom Leben erst befreit,
tust du recht bald keinem mehr leid.

16. Aug 2015

Also wirklich! Dieser "Glocker"
haut mich regelrecht vom Hocker!
Der Täter - ist perfekt beschrieben!
Ja, solches Werk, das MUSS ich lieben!

Astrein, Alf!

Viele Grüße,
Cori