Der vierte Advent unter Covid 19

Bild von Haraldsson
Mitglied

Der Nachbar öffnet seine Wohnungstür:
„Komm doch rein auf ein frisches Bier!“
„Eins ist keins, ich brauch heut vier,
drum steh ich jetzt vor deiner Tür.
Licht, das für Jesu Ankunft brennt,
sind derer vier, beim letzten Advent.
Bring mir deine leckren Tropfen
aus Wasser, Gerste, Malz und Hopfen.“
Nach dem Pläsier tritt Stille ein.
Der Advent kann nicht schöner sein.
Die Tanne knackt, brennt lichterloh.
Das Starkbier wirkt, und wir sind froh.

(c) Olaf Lüken (21.11.2020)

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

22. Nov 2020

Dies las selbst Krause fasziniert,
Da sie nach Bier ja direkt giert ...

LG Axel

22. Nov 2020

Malz und Hopfen sind verloren,
Covid lässt uns noch allein zu Haus schmoren …

Liebe Grüße
Soléa

22. Nov 2020

"Hopfen und Malz- Gott erhalt's"; scheint auch in diesen Zeiten gültig zu bleiben. Bild - und inhaltsstarker Text .
HG Ingeborg