Eine ungewollte Liaison

Bild von Soléa
Mitglied

Trotz aller Pein mache ich mich auf –
eine, die nicht körperlich plagt,
auf den langen Weg in die Einsamkeit –
rechts und links, der kahle Wald,
der sich tarnt mit altem Schnee,
ich spüre den Wind, der kaum was bewegt,
nur eiskalt sagt, was ich mich nicht trau:
„Es sieht im Moment nicht gut mit dir aus.“

Woher weiß er von meinem Befinden,
das ich schon lange mit mir trag –
eines, das nicht lachen lässt,
auch dafür sorgt, dass ich aneck‘?

Genau darum raffe ich mich auf,
soweit die schweren Beine tragen,
der Boden mehr und mehr auftaut –
sehr angenehm, das muss man sagen,
schleich ich auf leisen Sohlen davon,
vor mir selbst und meinem Schweinehund,
der wieder und wieder mit den Zähnen fletscht,
einfach nicht von mir lassen will,
ja, wäre er brav, ich hielte noch still,
doch er, er ist der Feind in mir –
ungewollt sind wir liiert.

Bild: © Soléa P.
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

05. Mär 2021

Ja, das Leben! Richtig schön irritierend, manchmal. ;-)

Liebe Grüße
Soléa

01. Mär 2021

Kein Schweinehund fletscht hier bei mir -
Eher ein Drachen! (Der will BIER! ....)

LG Axel

05. Mär 2021

Drachen spucken öfter Feuer,
mit Bier zu löschen wird da teuer…

Liebe Grüße
Soléa

01. Mär 2021

Wie ich ihn kenne, diesen inneren Schweinehund; ja, mit einem flotten Gang durch den Wald kann man ihn sicher in die Wüste jagen. Beneidenswert, dass Du umgeben von schöner Natur lebst, liebe Soléa

Herzliche Grüße - Marie

05. Mär 2021

Die einen hacken Holz, die anderen laufen drauf los, liebe Marie. Zeitweise möchte ich gar nicht stehen bleiben. Das Bild sendete mir meine Freundin, doch muss ich sagen, dass es ganz in meiner Nähe fast genauso aussieht.

Sei herzlich gegrüßt
Soléa

02. Mär 2021

Bild- und wortwörtlich ansprechend und sehr " nachvollziehbar " dargèbracht:;vor allem das ( ...) leisen
Sohlen davon" :-))
Lb.Gruss.
Ingeborg

05. Mär 2021

Ja, liebe Ingeborg, ab und zu verdrück ich mich wie ein Dieb und komm auch so wieder heim, und bleibe doch nicht unbemerkt ;-)

Herzlichst grüßt dich
Soléa

02. Mär 2021

Wer sind wir Leser schon, wenn wir auf die Kraft deiner Poetik verzichten müssten ?
Herzliche Grüße aus dem sonnigen Rheinland.
Olaf

05. Mär 2021

Vielen herzlichen Dank Olaf und liebe Grüße aus der Ferne
Soléa

02. Mär 2021

Manchmal gut, wenn der Schweinehund nicht still ist und man sich nicht einfach davonschleichen kann...

05. Mär 2021

Ja, gut möglich, jedoch ist mein Schweinehund bissiger Natur, den kann ich nur schleichend überlisten…