Szenen einer Ehe

von Soléa P.
Mitglied

Sie nennt ihn lange schon nicht mehr „Liebster".
Ruft ihn nur noch „Gerd“ und „Dicker“.
Auch die Stimme schnurrt nicht mehr sanft,
hat er ihr was angetan?

Nur nach außen wirkt sie wie immer.
Versorgt gewissenhaft die Kinder.
Putz und wäscht, jobbt nebenbei,
aber dem Herrn das scheinbar nicht reicht.

Er nennt sie lapidar nur „Frau“,
fragt, „wie sieht’s mit Sex denn aus“?
Sie wiegelt ab „das geht grad nicht“,
beleidigt verzieht er das unrasierte Gesicht.

Abends dann, die Flimmerkiste läuft,
der dicke Gerd sein Bierchen säuft,
die Frau murmelt lapidar „ich geh ins Bett“,
in dem sie sich schlafend stellt und im Laken versteckt.

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Soléa P. online lesen

Kommentare

21. Jan 2020

wunderbar wahr - und andersrum:
sie peinigt und beleidigt ihn und möchte auch Liebe haben,
doch er ist längst schon impotent...

Liebe Grüße
Alf

22. Jan 2020

Wunderbar wahr?
Da lief vielleicht mal was aus der Bahn?!

Liebe Grüße
Soléa

21. Jan 2020

Hab ICH ein Glück mit der Frau Krause!
(Die niemals putzt und wäscht im Hause ...)

LG Axel

22. Jan 2020

Die Krause ist ein Phänomen:
Dem (fast) jeder Mann aus dem Wege geht.

Liebe Grüße
Soléa

21. Jan 2020

Dichtung oder Wahrheit? Viellt etwas von beiden... Auf jeden Fall anschaulich verdichtet, liebe Sole'a.
Herzlich grüsst Dich Ingeborg

22. Jan 2020

Etwas sei, wie man sagt, ja immer dran:
doch hier ist es irrelevant …

Viele herzliche Grüße
Soléa

21. Jan 2020

Ich hoffe, du kennst oder kanntest nie..,
"Das Land, wo diese Zitronen blühen", liebe Soléa!?
LG Uh

22. Jan 2020

Im Land dieser Zitronen, lieber Uwe, war ich bisher nie:
nur im Land, der blühenden Fantasie …

Liebe Grüße
Soléa

22. Jan 2020

Jetzt weiß ich auch, warum meine Frau immer etwas zu SCHAFFEN hat.
Ein starkes Stück, liebe Solea.
HG Olaf

23. Jan 2020

JA, wirklich ein starkes Stück :-) lieber Olaf!

Liebe Grüße
Soléa

23. Jan 2020

Es tut mir weh, wenn ich so etwas lese. Und dann meine verbitterten Schwiegereltern vor Augen habe. Brrr...
Bleibt die Hoffnung auf eine Chance zum Ausbrechen und den Mut, sie beim Schopfe zu packen. Towanda!
Liebe Grüße von Britta

25. Jan 2020

Ich glaube, liebe Britta, von diesen Paaren gibt es nicht wenige, wahrscheinlich im Alter noch mehr. Wenn die Luft am rausgehen ist, hat sich etwas in die falsche Richtung bewegt, dagegen anzusteuern, egal, in welche Richtung täte gut, denn sooo Alt zu werden, wäre bitter … TOWANDA!

Herzliche Grüße
Soléa

24. Jan 2020

Szenen der Ehe sind ja sehr Facettenreich, dass ist nur ein Ausschnitt von vielen, hat aber irgendwie ein Vorstellungsklischee.

LG Jürgen

25. Jan 2020

Facettenreich, lieber Jürgen, ist die Ehe unbedingt und klischeebehaftet ist sie auch. Letztendlich zählt nur das, was beide daraus machen.

Liebe Grüße
Soléa