Eisblumenzeit

Bild von Alf Glocker
Mitglied

Kommst du mit mir Eisblumen pflücken,
bei der Fernbedienung den Ausknopf drücken,
kommst du mit mir diese Leere zu füllen,
in die wir uns von Anfang an hüllen?

Wollen wir nach der Erfüllung trachten,
oder noch länger die Verführer beachten,
die sich da schleimend nach oben drängen –
wo sie die schmutzige Wäsche aufhängen?

Sieh nur, der Sonnengott fährt über die Stadt
und es gefriert die Erde, bei minus 10 Grad.
Da täte uns doch ein Feuerchen gut
in unseren Herzen schwelt ewig die Glut …

die uns befreit von den lästigen Zecken,
die wie der Teufel gemein überall stecken,
die uns verfolgen, schmarotzen und lungern,
um uns zu vertilgen und auszuhungern!

Wir könnten sie endlich mit Namen benennen,
wir könnten sie schleunigst mit Worten brennen,
die sie nicht ertragen, weil das Böse sie lenkt.
Brüder und Schwestern, es lebe, wer denkt!!

Eisblumen glänzen im dämmrigen Licht!
Schau sie dir an und bewahre sie nicht –
sie sind nur der Ausdruck von Kälte und Zorn.
Öffnet die Fenster – beginnt jetzt von vorn!

Veröffentlicht / Quelle: 
auf anderen webs.
foto
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

14. Apr 2021

Die sich schleimend nach oben drängen –
werden genau dort, auch irgendwann hängen.

Liebe Grüße
Soléa

14. Apr 2021

Wirklich interessant ist ALLES, was zwischen zwei Gedanken steht (Aus dem ZEN)
HG Olaf

15. Apr 2021

Das dein Wortspiel mir gefiele,
wenn es andernorts als Ziele,
eingesetzt wohl ebenso,
Alf das machte mich echt froh!

Ganz wunderbare Zeilen
luden ein mich zu verweilen...
vielleicht könntest Du sie Teilen?

lg Uschi ;-))

16. Apr 2021

Ich bedanke mich herzlich!

(ich werd's versuchen liebe Uschi)

LG Alf