G-punktet

von * noé *
Mitglied

Ja, der G-atte, ach, der hatte
richtig G-audi im Ge-müt,
denn ge-mäß Ge-nuss-Ge-tue
hat er g-rotteng-ut ge-übt,
g-alant den G-unst-Ge-danken findend,
wagt er sich auf's G-lücks-Gebiet,
weil g-alaktisch sich ge-bärdend,
die Ge-mahlin, ihn ge-fährdend,
den G-Punkt g-anz ge-waltig liebt.

© noé/2015 Alle Rechte bei der Autorin

Buchempfehlung:

[numberofpages] Seiten / Taschenbuch
EUR 11,79
[numberofpages] Seiten / Taschenbuch
EUR 10,80
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

24. Jan 2015

G-racias, Axel. War ja ge-nau ge-nommen "nur" ein Kommentar auf Dein Ge-dicht, aber nachdem es Dir dort g-laubhaft g-ut g-efallen hat, habe ich es aufge-wertet. (g-rins)