Gebildete Disputationen

von Alf Glocker
Mitglied

Wer steht „im Verdacht“ der Messias zu sein?
Wer hat grad‘ was ganz Tolles ausgeklügelt?
Lasst uns doch fröhlich darüber debattieren!
Unser Wissen lebt, zwischen Schein und Sein.
Es hat schon so manches hin gebügelt –
dabei kann man auf lange Sicht verlieren!

Nicht nur das ist jetzt noch zu bewältigen:
das tägliche Leben mit all seinen Problemen.
Das ist eine Täuschung, die uns irritiert!
Darüber hinaus gibt es die vielfältigen
banalen Schwierigkeiten, die das Hirn lähmen.
Wir sind durch die Praxis restlos verführt!

Weil wir an uns glauben, packt uns die Pest
des Intellekts und der hohlen Dominanz
der Rhetorik, die anscheinend ganz allein zählt.
Dahinter steht der wenig bedeutsame Rest,
der dann alsbald, in der letzten Instanz,
unsere selber verschuldete Todesart wählt.

Glaubt nicht, ihr könntet euch zielsicher betten,
in die Überlegung „Das-schaffen-wir-schon“.
Es sieht nur im Augenblick fast danach aus.
Genauer betrachtet sind wir so nicht zu retten,
nicht als einzelne Menschen, nicht als Nation!
Also redet euch bloß nicht andauernd raus!

©Alf Glocker

Veröffentlicht / Quelle: 
Auf anderen Webseiten
Aquarell

Buchempfehlung:

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

11. Jan 2015

Doch das Gedicht hast Du geschafft!
Und auch das Bild lebt voller Kraft!
LG Axel

11. Jan 2015

In Erdzeitaltern "kratzen" wir noch nicht einmal. Da haben Läuse uns was voraus. Und erdisch gesehen, stimmt der Ausdruck "Das schaffen wir schon". Gemeint ist, das lästige Ungeziefer Mensch abzuschütteln.

16. Okt 2015

Was würde wohl dieser andere Alf sagen :-)

Der Zufall hat grad dein Gedanken gebracht ...

Lieben Gruß
Eva