Glück

Bild von Horst Fleitmann
Mitglied

Als Kind empfand ich Glück als Freud'.
und es erschien mir wohl genug;
Bis jetzt erfahre ich erneut
das, was als Kind ich in mir trug:

Das Kinderglück, das mir gelacht,
den goldnen Glanz den es verlieh,
die scheinbar unendliche Pracht,
erbaut aus Kinderphantasie.

Bestimmt ist es nicht falsch gedacht
wenn dieses Glück aus Kindertagen
mir deshalb häufig hat gelacht,
um es bis heut' mir zu bewahren.

Gelehrt hat mich das kleine Kind
das ich einst war, denk ich zurück:
Nicht das, was uns das Leben bringt,
was wir ihm geben, ist das Glück !

© Horst Fleitmann, 2020

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

17. Nov 2020

Sei achtsam daher lieber Freund,
gar kostbar ist solch Glücksgefühl.
Gilt zu bewahren all die Zeit
um zu erreichen dann als Ziel,

dass man sogar nach vielen Jahren
wenn wir erinnern dann zurück
vermag die Freude zu erfahren,
wie einst als Kind - oh welch ein Glück!

Mit einem Hoch der Lyrik zu Dir,
Uschi