Hochmoor Kaltenbronn

Bild von Jürgen Wagner
Mitglied

Aus tausendfachem Tod geboren
wuchs meterhoch das Moor heran
Die Blumen, Gräser, Moose starben,
erstickten, wurden Torf sodann

Dennoch ist es nicht verloren:
das Leben hat auch dort Bestand,
musst‘ einfacher, bescheid’ner werden
Wie still gelassen ich es fand!

2020 - Am Ende der letzten Eiszeit vor 10.000 Jahren begann dieses Moor sich zu bilden. Bei hohen Niederschlägen wandelten sich unter Luftabschluss die sterbenden Moose und Gräser zu Torf um. Heute ist es ein Ort tiefer Stille, Einfachheit und Schönheit.

Video:

Musik, Bilder und Gestaltung: Jürgen Wagner
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

30. Nov 2020

Hallo

da denke ich gerade an das Volkslied:

Unser liebe Fraue
Vom kalten Bronnen ...

Zufall oder doch geografischer Bezug?

LG
Dirk

01. Dez 2020

Es handelt sich da um ein Marienlied, eine Statue, die wohl an einem kalten Brunnen gestanden hat. Das dürfte ein anderer Ort gewesen sein. LG! Jürgen

30. Nov 2020

LAUT Krause darf man "Moor" nicht sagen!
(Die ist mit Blödheit schwer geschlagen ...)

LG Axel

01. Dez 2020

O schaurige ist es durch's Moor zu gehen... (Der Knabe im Moor. A.v.D.-H.)
Danke für dein schönes Gedicht !
HG Olaf