In Rom

Bild von Peter 5
Mitglied

Krank ich, an der Seele schwach..
Und ich taumle nach vorne..
Zu den Trommeln und dem Horne,,
Dessen Klang mich machet wach.

Wollen will ich, was mich stärkt..
Einen Trank aus Gift und Honig..
Der mich macht ganz groß und wonnig..
Den sich nur eins Moor gemerkt.

Und ich schreite, vor zur Stadt..
Wo die Freudenmengen wallen..
Zu den Foren, und den Hallen.
Dort wo find` ich weisen Rat!
Gib, du alte Stätte acht!

Rom ... Was bist du?

Interne Verweise