Lotte sucht den Nikolaus

von Corinna Herntier
Mitglied

Es ist noch früh. Kein Morgen graut,
als Lotte ganz verschlafen schaut
- sie kann es kaum erwarten.
Da raschelt es! Und knistert hier,
grad vorne an der Eingangstür
- kurz nach dem Knarren im Garten!

Und Lotte sucht den Nikolaus.
Sie schleicht herum im ganzen Haus.
Wo ist er bloß geblieben?
Ja, hat sie ihn nicht kurz zuvor
schon kommen hör'n am Gartentor?
Wer hat ihn bloß vertrieben?

Seht, Lottes Stiefel ist gefüllt,
sodass er gleichwohl überquillt.
Bemerkte er ihr Harren?
Durch's Gartentor geht keiner leis,
das ist, was Lotte sicher weiß
- es geht nur auf mit Knarren!

Wo ist er nur, der sie bedacht?
Wie hat's der Nikolaus gemacht?
Wie ist er hergekommen?
Die Mutter in der Küche steht.
Der Vater vor die Haustür geht
- hat er ihn auch vernommen?

Sie steckt den Kopf zur Tür hinaus.
„Sind Spuren hier vom Nikolaus?“
„Von Pfötchen nur“, sagt Vater.
„Dann weiß ich“, merkt nun Lotte an,
„dass Nikolaus auch zaubern kann
und ging heut' Nacht als Kater!“

Buchempfehlung:

200 Seiten / Taschenbuch
EUR 15,00
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

06. Dez 2014

Wieder so ein Süßes! Hoffentlich war der Nikolaus auch bei euch? Einen schönen 2. Advent wünsche ich mal auf alle Fälle!

06. Dez 2014

Der Nikolaus hat unsere Jungs mit reichlichen Gaben bedacht ... da quollen die Stiefel ebenfalls über - und das trotz Schuhgrößen 42 und 45!
Dir ebenfalls einen frohen zweiten Advent!

06. Dez 2014

Dies Gedicht ist wirklich süß!
Zum Advent auch ich gern grüß!
(Bitte kein Witz über große Füß!)

LG Axel

08. Dez 2014

Vielen Dank Axel, Christine und Alf für eure lieben Kommentare und Grüße!
Viele Grüße zurück,
Cori