Minnegedicht | Liebliches Wort

von Marcel Strömer
Mitglied

einst trank ich aus dir
dein liebliches Wort
das führte zu mir
floss wie Wasser
zum Brunnen dort
Sinn erfüllte mich tief
sprach Sehnsucht und Lust
und während du schliefst
küsste mein Herz
dir sanft die Brust

da sprach es in dir:
„was niemand recht will
mein Durst in mir
wird niemals gestillt
wem das Glück geschenkt
wird durch Liebe befreit
doch bitte bedenkt
nur kurz ist die Zeit
was das Herz verhüllt
und keiner versteht
wird Sehnsucht erfüllt
wenn mein Wort vergeht“

© Marcel Strömer
(Magdeburg, den 14.04.2015)

Alle Rechte vorbehalten, besonders das Recht auf Vervielfältigung und Verbreitung, sowie Übersetzung.
Kein Teil des Textes darf ohne schriftliche Genehmigung des Autors reproduziert oder verarbeitet werden!

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise