Morgendlich

Bild von Alf Glocker
Mitglied

Der Morgen dämmert jetzt ganz gräulich –
das erinnert mich an neulich,
wo er noch grau-enhafter war.
Doch der Himmel ist ganz klar!

Ein weißer Fleck steht, wie zur Mahnung –
ich habe da schon eine Ahnung,
hell auf diesem matten Stahl.
Noch fehlt jeder Sonnenstrahl!

Das helle Fleckchen ist ein Stern –
Es leuchtet nunmehr subaltern,
kann weiter nicht mehr dominieren …
er muss sein kleines Bündel schnüren.

Doch am Horizont ist gleich zu sehen –
heute wird das Wetter schön!
Bald wird sich die Sonne blähen.
Das geschieht im Handumdrehen!

Was dann kommt, ist eben unvergleichlich –
der Tag beginnt, mit Träumen reichlich,
die wiederholt nur Ziele zeigen,
über die wir lieber schweigen!

Veröffentlicht / Quelle: 
auf anderen webs.
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

20. Nov 2020

All morgendlich – lese ich dich … gerne!

Liebe Grüße
Soléa