Nur weil man irrt?

von Alf Glocker
Mitglied

Ja, wer blöd ist, der ist blöd,
daran gibt’s nicht viel zu rütteln,
und was nicht im Buche steht,
lässt sich nicht aus Ärmeln schütteln!

Nachschlagbar ist alles Große –
das wird dann interpretiert.
Doch das geht nur in die Hose,
wenn der Kopf nicht viel kapiert.

Lernt man auch fast wie besessen,
weiß man, was man gar nicht fühlt?
Sich selber bleibt man unvergessen,
wenn man sich eingebildet spielt.

Für sich, da ist man ausersehen!
Das hat man zuerst studiert!
Alles kann der Mensch verstehen,
der sich selbst inthronisiert?

Völlig von sich eingenommen
steht er der Vernunft im Wege –
ist sein Wesen auch verschwommen,
frönt er doch der Ego-Pflege!

Drum bleibt blöd wer blöd geboren!
Sofern er nicht bescheiden wird,
ist er in sich selbst verloren –
Mensch ist Mensch, nur weil er irrt?

©Alf Glocker

Veröffentlicht / Quelle: 
Auf anderen Webseiten
Digitale Kunst

Buchempfehlung:

398 Seiten / Taschenbuch
EUR 14,80
284 Seiten / Taschenbuch
EUR 11,79
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

15. Feb 2015

Nur der Mensch kann sich ver-irren
in den Tiefen seines Seins.
Aber lass dich nicht verwirren
durch dies Hexeneinmaleins.