Planet in Weiß ( Ausschnitt )

Bild von Peter 5
Mitglied

Niemand gibt mir eine Rose,
Eine Rose nur für drei!
Muss ich hin zum alten Mose?
Ihm ein starkes Kälbchen weihen.

Hin will ich zu Vagabunden,
Die da bändeln nur umher.
Laufe zur Wiederkehr.
Unter Palmen nur Gesunde!

Wüstenfrei zieht Paladin,
Hin zu dieser Stadt der Nelken.
Niemands Herr ich. Lieben welken.
Und nur Gott gibt ewigen Sinn.

Hier ich stehe an der Pfort` .
Wo ich lache, wo ich schreie
Und die alte Kerzenweihe,
Treibt mich eifrig Richtung Nord.

Klug ist alles was ich will.
Und das Klügere ist weise.
Ich will einen Mentor - Greisen.
Und nicht einen Paladin.

Schrei mich an! Ich bin so musisch.
Und in mir ist alles dort.
Ich bin stolz, dass ich so krusisch.
Alles ist das erste Wort.

Das Wort ist Saft, ich bin allein!
In dem schönen Zelt aus Eisen.
Ich kann Blumen ausreißen.
Jedoch nicht den Meißel - Stein!

Ein Ausschnitt aus meinem einzigen Romangedicht.

Veröffentlicht / Quelle: 
Planet in Weiß (Buch)
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise