Traumgesellen

Bild von Olaf Senger
Mitglied

Die Schwingen eines Kranichs,
Wie Samt die Federn zart,
Gleiten durch Abendröte,
Anmut mit Lust gepaart.

Sein Ruf durch all das Glitzern
Der Stern' am Firmament
Bricht sich in weiter Ferne,
Das Echo ein Fragment.

Der Mond als Silberscheibe
Mit Venus im Gespann
Bewachen uns’re Träume.
Der Schönsten nie verrann.

Interne Verweise