unerhört

Bild von Nono
Bibliothek, Mitglied

Sprache des Virus
unerhört.unverstanden
im Rausch der Worte

Mehr von Ingeborg Henrichs lesen

Interne Verweise

Kommentare

03. Mär 2021

Kurz und bündig - neun Worte, die ins Schwarze treffen.
Herzliche Grüße zu Dir, liebe Ingeborg!

Marie

07. Mär 2021

Herzlichen Dank, liebe Marie; freue mich über Deine Aussage.
Lb.Gruß zu Dir vorn Ingeborg

04. Mär 2021

Ja liebe Ingeborg, im Rausch der Worte, ein Geschehen, das wohl alle berauscht auf ganz besondere Art und Weise!
Prägnant und trefflich zum Ausdruck gebracht von Dir!
Herzlich liebe Grüße, Uschi

07. Mär 2021

Die Pandemie hat ihre "eigene Sprache", neue Worte geschaffen, bestimmt nichts unübliches, aber die reale Lage und gesichertes Wissen ohne Panikmache zu übermitteln, ist bestimmt nicht ganz einfach. Vielen Dank für Deine Einschätzung,liebe Uschi, und sei recht herzlich gegrüßt.
Ingeborg

04. Mär 2021

„Unerhört“ – trefflicher gehts nicht, liebe Ingeborg. Und die Hilflosigkeit schwingt gleich noch mit …

Sei herzlich gegrüßt
Soléa

07. Mär 2021

Danke, liebe Solea. Das stimmt, es ist Hilflosigkeit da und nicht leicht, damit umzugehen, Verunsicherungen bleiben und damit ist umzugehen . Mögen die zZ vorhandenen Impfstoffe wirken und vor allem auch weltweit eingesetzt werden.
Herzlich grüßt Dich Ingeborg