Vertickt

von Perdita Klimeck
Mitglied

Die Uhr am Bahnhof zeigt eine Zeit
Die sich endlos durch die Kälte tickt
Einsamkeitsratten hüllen den Bahnhof
In geschwätziges Schweigen

Eckensteher versprechen Geborgenheit
Gegen cash und ohne Gewähr
Liebe wandelt im grellen Neonlicht
Auf seltsam ausgetretenen Pfaden

Und weiße Kristalle vernebeln
Die Sicht auf den lebenden Morgen
Der genau wie anderswo
Langsam um das Erwachen kämpft

Veröffentlicht / Quelle: 
Asphaltgeflüster - Stadtlyrik (Sperling-Verlag 2014)

Buchempfehlung:

[numberofpages] Seiten / Broschiert
EUR 9,80
[numberofpages] Seiten / Broschiert
EUR 8,90
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise