Von vorn

Bild von Alf Glocker
Mitglied

Würde, Würde, gäbe, wäre,
in der Atmosphäre
ist die Nachred‘ übel!
Schäle keine Zwiebel,
wenn du ungern weinst –
andersrum erscheinst
als wie du wirklich bist:
eklig und als Biest!

Schein – mein – Sein –
du bist ganz allein!
Da stehst du in der Masse
wie die Extraklasse
der Verdorbenheit –
und dein Unschuldskleid
reißt man dir vom Leib …
nur so zum Zeitvertreib!

Haben, Wünschen, Wollen,
greife in die Vollen!
Keinem wird es bleiben …
Was die Götter treiben
ist nicht koscher: faul!
Zäume deinen Gaul
stets von hinten auf –
das nimmt man in Kauf!

Leben, Lieben, Werden,
sind ja verpönt auf Erden,
wenn es jedermann gefällt,
ganz froh zu sein: Die Welt
läuft dir stets zuwider!
Darum gib dich bieder –
achte auf den Zorn …
und dann beginn von vorn!

Veröffentlicht / Quelle: 
auf anderen webs.
Acryl/digital
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

08. Mai 2021

Seh von vorn ich Bertha Krause,
Flücht ich so-fort aus dem Hause!

LG Axel

09. Mai 2021

Zwei Giganten sind im Haus?
Ein Geist dabei, oh welch ein Graus!

LG Alf

09. Mai 2021

Von vorn beginnen ist schon schwer:
vielleicht wärs besser mal umgekehrt …

Liebe Grüße
Soléa

10. Mai 2021

Jaa, das Pferd von hinten aufzäumen!

Liebe Grüße
Alf