Zita (OHNE Delle)

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Eine kleine Zitadelle
War leider wenig helle!
Dicke Mauern, starke Wälle:
Geistig? KEINE Weisheitsquelle…

Eine DELLE hätte ICH?
Das ist ja ganz fürchterlich…
(Dass zudem sie „Zita“ hieß –
Macht’ ihr dies besonders mies…)

Ob „Dellen“ wohl auch „Beulen“ sind?
Ob „Zitabeulen“ wo ich find’?
„Ausbeulen“ – DAS soll es ja geben!
„Ausdellen“ – aber NIE im Leben…

Grad Inspektion! (Über 3 Stunden…)
KEINE Dellen! NICHTS gefunden!
[Von „Frikadellen“ hörte ich:
DIE haben Dellen! Sicherlich….]

Oftmals sind gerade Dellen
Reichlich unerwünschte Stellen!

Buchempfehlung:

212 Seiten / Taschenbuch
EUR 11,50
258 Seiten / Taschenbuch
EUR 10,80
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

03. Jun 2015

Sehr schön,deine Dellen und Kanten,lieber Axel!
Liebe Grüße,
Angélique

03. Jun 2015

Bei der Frika sind die Dellen, nur von kurzer Dauer :-) LG Magnus

03. Jun 2015

Darf höchst erfreut feststellen:
Die Kommentare haben KEINE Dellen!

LG Axel

03. Jun 2015

Die "Zita" kam ja wohl aus Bayern,
ob "Beulen" oder "Dellen",
das kann man sicher ganz gut steuern,
mal so, mal so, je nach den Fällen.

Die "Delle" sich nach innen beugt,
die "Beule" stets nach außen zeigt.

Auch Schlag"löcher" sind gar kein "Loch",
denn durch ein Loch sieht man das Licht.
Fährt man in die "Vertiefung" doch,
dann sieht man dieses leider nicht.

Die "Zita" hatte feine Fühler,
sie dient jetzt einem "Zita"-Spieler.