Endloses Blau

von James Deahl
Aus der Bibliothek

Zwischen laublosen Bäumen,
vom Winde gewürgt,
kauern kuglige Kiefern.
Still liegt der Bach
unter seiner Haut aus Eis.

Röte, die sich vertieft,
durchkriecht das Himbeergestrüpp.
Und am Ende
der abfallenden Böschung
umschmiegt Schnee
den sonst kahlen Fels.

Alles um mich
gezirkelte Klarheit.
Und ich bin voller Glück,
denn die Wolken stehn scharf
abgegrenzt vor dem endlosen Blau
des Himmels.

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von James Deahl online lesen