Bettler

von Juliana Modoi
Aus der Bibliothek

Was liegt schon daran,
dass ich ein Bettler bin?
Nicht zittert die ausgestreckte Hand,
wenn sie ein Geldstück hält.

Die Straßenecken kenne ich alle
und den glänzenden Asphalt.
Kinder zeigen auf mich beim Nachhausegehn,
und ich rege mich nicht.

Unbekannte, die ich einmal im Leben nur sehe,
gebt mir heute mein tägliches Brot.
Dann bete ich für euer Glück.
So wahr, wie ich ein Bettler bin.

Veröffentlicht / Quelle: 
Meinen Schutzengel suchend: Lyrik [Taschenbuch]; M. & N. Boesche 1985
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Juliana Modoi online lesen