In Mode: Bücher über Pferderennen und Rennpferde

01. Mai 2016
Bild eines Pferderennens
Momentaufnahme eines Pferderennens in Italien
claudiobecco / CC0 Public Domain

Pferderennen gibt es schon seit Jahrhunderten. Die Beliebtheit des Sports zeigt, dass das auch noch lange so bleiben wird.

Heutzutage sind Pferde wie American Pharoah weltberühmt und die Renntage, die früher nur der oberen Schicht vorbehalten waren, stehen nun Familien offen. Die vorgestellten Bücher entführen den Leser in die Welt des Galopprennsports – sei es mit Hilfe von Bildern, Informationen zu Rennen und der Geschichte von Rennstrecken bis hin zu Wetthilfen. Es ist eine aufregende Welt, die entdeckt werden will.

Bildbände

Beim Pferderennen: Porträtphotographien aus Iffezheim

Die Rennstrecke in Iffezheim ist auf der ganzen Welt berühmt, vor allem wegen dem Großen Preis von Baden, der hier ausgetragen wird. Hier gewann die in Deutschland gezogene Vollblutstute Danedream im bedeutenden Prix de L’Arc de Triomphe im Jahr 2011 zwei Mal in Folge für Peter Schiergen mit Andrasch Starke auf dem Rücken. 2014 siegte hier auch Ivanhowe für das Gestüt Schlenderhan und im letzten Jahr war es Prince Gibraltar, der mit Fabrice Veron im Sattel das prestigeträchtige Rennen meisterte. Im Bildband finden Sie schöne Fotografien von der Rennstrecke und seinen Pferden.

Rennpferde, Pferderennen von Leon und Philippe Zitrone

Leon und Philippe Zitrone haben einen wunderschönen Bildband zu den Themen Galopp- und Trabrennsport zusammengestellt. Sie beobachteten die schönen Tiere beim Austragen der Wettkämpfe und nahmen sie auch in ihrem Gestüt auf, so zum Beispiel in Marokko oder auch auf der berühmten Rennbahn in Ascot. Ein sehenswertes Buch für alle Galopprennliebhaber.

Zum Training

Galopptraining für Renn- und Freizeitpferde: Eine Beschreibung des klassischen Trainings von Dr. Stefan Brosig

Dr. Stefan Brosig möchte in diesem Buch Informationen rund um die klassische Trainingsmethode bei Rennpferden vermitteln. Der Gedanke zum Buch entstand unter anderem, da es zu wenig Literatur über diese klassische Trainingsmethode gibt, die weltweit schon jahrhundertelang auf beinahe identische Art und Weise praktiziert wird und erprobt ist. Unter anderem wird der Erfahrungsschatz vom überaus erfolgreichen deutschen Trainer, Heinz Jentzsch, im Buch erläutert. Auch für Besitzer von Reitpferden kann dieses Buch übrigens eine interessante Lektüre darstellen.

Zum Thema Pferdewetten

Ainslie’s Complete Guide to Handicap Racing von Tom Ainslie (Pseudonym)

Dieses Buch ist leider nur auf Englisch erhältlich, doch es wird hier erwähnt, da es als Standardwerk gilt. Es wurde zuerst in den 1960er Jahren veröffentlicht und hat dennoch nicht an Popularität verloren. Was das Buch so einzigartig macht, ist die schlichte Art und Weise, in der die Informationen präsentiert werden. Eine große Bandbreite von Wissen – von Erklärungen der Wetten bis hin zu Jockeys und Trainern – wird so leicht verständlich an den Leser vermittelt. Vor Jahren war das Anstehen an den Wettbüros vor dem Pferderennen noch ein Teil des Erlebnisses. Heutzutage gibt es nicht mehr nur traditionelle Wetten vor Ort, sondern es können durch online Wetten mehr Wettfans angesprochen werden, doch auch heute noch gilt es erst die Grundlagen zu kennen.

 Zu Pferderennen

Album des deutschen Rennsports

Jedes Jahr erscheint eine neue Ausgabe des beliebten Album des deutschen Rennsports, das in den Kreisen des deutschen Galopprennsports vielen ein Begriff ist. Es umfasst wichtige und interessante Informationen, Artikel und wunderschöne Bilder aus dem Jahr der Ausgabe.

Belmont Stakes von Aeron Charline

Das Buch zum berühmten Belmont Stakes. Das Rennen wird seit dem Jahr 1866 im Belmont Park in New York ausgetragen und ist das letzte von drei Rennen der amerikanischen Triple Crown (die höchste Auszeichnung, die man bei Pferderennen gewinnen kann). Die Triple Crown gewann hier zuletzt (und zuerst) der berühmt gewordene American Pharoah mit Victor Espinoza für Bob Baffert. Die Rennstrecke beträgt 1,5 Meilen, was umgerechnet etwa 2,4 km entspricht. Zum Rennen zugelassen werden nur 3-jährige Vollblüter.

auch interessant
Bild zeigt Student mit Büchern beim Lernen

Seit Jahren schreitet die Digitalisierung voran. Auf den stationäre…

Markus Vierath
Bild zeigt Walzen im Casion

Von der Geschichte- bis hin zu Buchtipps und der risikofreudigen Na…

Marc Schaffroth
eBook-Reader, Tablet oder doch lieber das gute, alte Buch

Was sind die Vor- und Nachteile von eBook-Readern, Tablets oder Büc…

Jürgen Schwansdorf
Cover von Das Supergeschlecht

Klaus Ungerer ist ein deutscher Schriftsteller, Journalist bei der…

Evelyn Schmink