Spa und Wellness gut – 7. Selbstbestätigung

von Alf Glocker
Mitglied

Wie verarbeiten wir ein Erlebnis, dem wir zunächst einmal gar keine Be-Deutung beimessen wollen, am besten? Indem wir es als eines von unendlich vielen Lehrbeispielen ansehen. Enttäuscht können wir ja nicht werden … denn eine Ent-Täuschung ist gleichzeitig auch das Ende einer Täuschung: Die Wahrheit liegt vor uns! Zumindest so lange, bis wir eine bessere für uns gefunden haben.

Haben wir etwas angestellt? Nein! Haben wir uns geirrt? Vielleicht, aber nur, um in Zukunft alles noch besser zu machen! Wir machen ja bereits alles gut – so gut wie wir eben können … und das ist in jedem Fall ausreichend! Es kann aber vorkommen, daß es nicht ausgereicht hat? Wenn man so will: Ja … aber! Aber das Ergebnis hat uns wiederum nur bestätigt. Das ist die Quintessenz des Handelns.

Denn der Sinn des Lebens sind wir selbst! Alles dreht sich zunächst um uns und um unsere Lieben. Wir verfahren nach bestem Wissen (das selbstverständlich, der Erfahrung wegen, nicht auszureichen braucht) und Gewissen (das, der Erfahrung wegen, nicht immer gut zu sein hat), denn wir sind allesamt Kinder eines gütigen Gottes, der uns immerfort reifen lässt!

Wenn wir die kindliche Naivität verlieren (bei manchen ist Naivität im Kindesalter schon vorgekommen!), dann erhalten wir dafür eine blühende Jugend, deren blühende Phantasie sich meistens um eines dreht: um das Ende alle Täuschungen. Und das erreichen wir, indem wir ganz einfach älter werden. Auf einmal begreifen wir, wie durch ein Wunder, worauf’s ankommt!

Blicke nie im Zorn zurück! Du bist immer nur gewachsen! Nichts konnte dich aufhalten – egal, in welcher Misere du auch stecktest, du hast sie, wie du siehst, überlebt. Und dank dieser Miseren bist du heute ein gescheiter Erwachsener geworden, oder du befindest dich, durch dein wiederholtes Scheitern, auf dem besten Weg dazu. Darum sei glücklich!

Schau, was du erreicht hast! Ist es das tägliche Brot – eine große Familie? Ist es dir gelungen, trotz aller widriger, oder unter günstigen Umständen, einen Betreib aufzubauen? Hast du einer gemeinnützigen Einrichtung gedient, oder opferst du deine wertvolle Arbeitskraft gerade für eine solche? Wurdest du, als Politiker, gerade wieder- oder abgewählt? Erkenne deine Bestimmung!

Denn du bist einzigartig im Universum! Niemand ist ganz genau so wie du! Und wenn, dann braucht dich das nicht zu tangieren, denn die Schicksale unterscheiden sich grundsätzlich voneinander. Jeder hat seine spezielle Aufgabe! Deine ist gut gemacht! Denn wenn du in dich gehst, dann wirst du feststellen, daß du niemals anders handeln konntest als du gehandelt hast. Sei also zufrieden damit!

Sei und bleibe immerfort im Reinen mit dir selbst und bejahe, was du vollbracht hast. Was hinter dir liegt, ist dort gut aufgehoben und was du noch vor dir hast, kann zum Meilenstein für dein künftiges Handeln werden! Lerne es zu schätzen, bevor es dich erreicht hat, genieße es während es geschieht und mach dir zu eigen was, für dich und deine Bedeutung im Leben, daraus hervorging. Dann bist du klug (?).

Achtung: Nicht ganz ernst gemeint!

Veröffentlicht / Quelle: 
auf anderen webs.

Buchempfehlung:

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

01. Dez 2019

Herr lernt der Leser etwas über sich - allein deshalb schon "sehr lesenswert".
HG Olaf