Bis morgen

von Susanna Ka
Mitglied

„Bis morgen“
Raunt der Paketmann in einem Werbespot, mit dessen Inhalt er eigentlich gar nichts zu tun hat.
„Bis morgen“
Er übergibt einer Schönen ein Paket und rote Herzchen flattern über dem Bildschirm. Die sanfte verführerische Stimme beflügelt die Fantasie von Millionen Fernsehzuschauerinnen. Was passiert morgen? Bringt er wieder ein Paket oder läuft da mehr zwischen den Beiden. Vielleicht hat die Schöne einen Ehemann und der ist morgen verreist, vielleicht…
Wir werden es nie erfahren, denn der junge Mann bleibt in seinem „bis morgen“ stecken. Jeden Abend lauern wir vor den Fernsehgeräten, fiebern jeder Werbepause entgegen, lechzen nach dem Paketmann, doch was sagt der?
„Bis morgen“

„Bis morgen“ sagt unser Paketbote auch, aber es fliegen keine Herzchen. Obwohl er mir schon gefiele. Groß und athletisch, die Muskeln gestählt vom Stemmen unzähliger Paketsendungen. Braungebrannt, weil er bei jedem Wetter raus muss. Jeden Tag schaue ich erwartungsvoll aus dem Fenster, wenn ich die Reifen quietschen höre und der gelbe Wagen, eine Staubwolke hinter sich herziehend, in unsere Straße einbiegt. Ja, da werden die Frauenherzen hinter den Gardinen schwach. Selbst die Katze liebt ihn. Sie streicht ihm schnurrend um die Beine, wenn er, beladen mit den Paketen für die gesamte Nachbarschaft, vor meiner Haustür steht. Oft habe ich mich gefragt, warum er all die Pakete bei mir abliefert. Hat er die sich bauschenden Gardinen nicht gesehen? Oder hat er Angst vor den einsamen Vorstadtherzen. Die warten vielleicht auch auf ein „Bis morgen“ und schicken dann ihre Ehemänner fort.
„Also bis morgen dann…“,
lacht er, sprintet zu seinem Paketwagen und winkt noch einmal aus den Führerhaus. Unsere Hände haben sich nicht berührt und es flattern nur ein paar Schmetterlinge um den Fliederstrauch.

Worum es in dem Werbespot ging?
Keine Ahnung.

Interne Verweise

Mehr von Susanna Ka online lesen

Kommentare

03. Mai 2018

Seit Krause im Haus ist, kommt keine Post!
(Die steckte den Paketmann in den Kompost ...)

LG Axel

03. Mai 2018

Nette Geschichte mit einem Augenzwinkern, liebe Susanna. So müssen
Geschichten in dieser Länge/Kürze sein!

Liebe Grüße,
Annelie

03. Mai 2018

„Bis Morgen“ und viel können sich auf was/ihn freuen …
So einfach, kann das Leben sein.

Liebe Grüße in deinen Abend
Soléa