Das zehnfach in sich verschobene Holodeck

von Alf Glocker
Mitglied

Was ist ein zehnfach in sich verschobenes Holodeck? Richtig, es ist das Universum! Werden dort Träume wahr, Phantasien? Ja, wenn man so will – die „eigenen“ jedoch nicht. Die Seelen sind inbegriffen, nicht aber als Steuerelemente … das wäre ja auch ein heilloses Durcheinander! Die Seelen haben lediglich die „Freiheit“, das Erlebte zu interpretieren, wie es ihnen gefällt, mehr nicht. Daß es dabei auf den Intellekt ankommt und nicht darauf, ob das, was die Seelen interpretieren, jeweils eine „Wahrheit“ ist, bemerkt allerdings keiner … möchte keiner bemerken, weil das den Stolz der Deppen verletzen könnte, die bekanntlich, im Vergleich zu den Phantasievollen, in der Überzahl sind. Wer also behauptet, es gibt nur EINE wirkliche Wahrheit, nämlich die, daß sich ganz bestimmte Vorgänge im Universum, sprich „Leben“ ereignen, der begeht „Hochverrat“!

Betrachten wir das Ganze doch einmal ganz nüchtern … nein, nicht soo nüchtern, daß wir gleich die gesamten Schulweisheiten vor uns auf den Tisch erbrechen müssen, sondern nüchtern ruhend in uns selbst … was ERKENNEN wir dann? Haha, gewöhnlich gar nichts, weil wir viel zu besoffen vom Erlebten und den Manipulationen sind, die von den Schlauen jeden Tag ausgestreut werden, damit wir, betäubt, unserer Arbeit nachgehen und uns fortpflanzen wie es „Gott“ gefällt. Aber, sind wir dann überrascht? Was denn sonst? Es begegnen uns doch täglich Dinge (Situationen), die wir nicht selbst geplant oder entschieden haben. Wir haben sie nicht einmal vorausgesehen … Wer aber hat sie denn entschieden? Das will wieder keiner wissen dürfen, sonst sind alle beleidigt!

Allen Ernstes: Du kommst ins Geschäft und wirst mit Neuerungen konfrontiert, die oft genug keine Verbesserungen sind. Du musst dich umstellen. Der Chef sagt dir, was zu tun ist! Der Chef des Chefs hat dem wiederum gesagt, was er machen soll/muss. Der oberste Chef aller Chefs in der Organisation, für die du arbeitest, hat die ersten Anweisungen gegeben. Die hat er den momentanen politischen Strömungen angepasst, die gerade herrschen. Die politischen Strömungen werden von korrupten Politikern bestimmt, die sich so lange aalglatt um jede klare Erkenntnis herumwinden, bis kein Sinn mehr erkennbar ist. Alles steuert die zehnfach ineinander verschobenen Bilder entlang, die, durch ein sich ständig ausdehnendes Universum, vorgegeben sind. Dazu könnte man nun auch „Dimensionen“ sagen. Sie bestehen von Anfang an …

Wie gelingt es dem Universum, Ereignisfelder so effektiv ineinander zu reihen, daß der Eindruck eines natürlich ablaufenden Lebens entsteht? Nun: Es ist eine Idee! Diese Idee beinhaltet eine gesamte Schöpfung und sie eilt von Stillstand zu Stillstand. Einen Augenblick um den anderen wechseln wir das Bild, die Vorstellung, da zu sein. Was sich da „wirklich“ bewegt, ist demzufolge also nicht die „lebende“ Materie, sondern der Betrachter (dem es freisteht, das Betrachtete frei zu interpretieren – wobei dann die vielen Wahrheiten entstehen). Wer das Universum verlässt, der wird feststellen, daß Augenblicke kein Beweis für eine bewegliche Materie sind … sogar Herzschläge können mühelos aneinandergereiht werden, ebenso übrigens wie Gefühlsimpulse im Zentralen Nervensystem, die volkstümlich auch „Gedanken“ genannt werden.

Die „Wirklichkeit“ ist eine feststehende Konstruktion, in der biologische, geschichtliche, absurde und als gut empfundene Begebenheiten enthalten sind. Nichts davon ist generell veränderbar – und wenn es doch einem gelingen sollte, den „göttlichen“ Beschluss zu kippen, dann ist dazu eine unendliche Energie vonnöten – ebenso viel, wie man braucht um die Lichtgeschwindigkeit zu überschreiten. Dadurch werden andererseits aber Zeitreisen möglich! Denn einen feststehenden Sachverhalt – wie beispielsweise die Vergangenheit – muss man auch aufsuchen können. Sie zu ändern, ist allerdings unmöglich … außer man verfügt über „göttliche“ Weisheit und Macht. (Die zu erringen die wahrscheinlich schwierigste Aufgabe für einen Schöpfungsteilnehmer oder eine Gruppe von Schöpfungsteilnehmern ist … denn es würde die freie Entscheidung bedeuten.)

Was möchte ich erleben, wie werde ich mich entscheiden und wird dabei herauskommen, was ich angestrebt habe? Das sind Fragen, die keinesfalls im Spektrum menschlicher Möglichkeiten liegen, so sehr wir uns das auch einbilden mögen. Dafür genießen wir den Vorzug, mehr oder minder „behütet“ durch eine Abfolge zu gleiten, in der schlicht ALLES möglich sein kann. Wir können das höchste Glück erleben, von wunderbaren Stunden träumen, einen Auftrag als Erfüllung deuten (Zeugen/Gebären), uns foltern lassen, eine Meinung vertreten, die tatsächlich auch unsere ist, begeistert in einen Krieg oder eine Kampagne ziehen, die irgendein Idiot angezettelt hat und/oder die höchsten Würden erreichen, die sich ein Einfältiger vorstellen kann. Und alles, weil das Universum in seiner weisen Einteilung befangen ist, der wir stets unterliegen.

Veröffentlicht / Quelle: 
auf anderen webs.

Buchempfehlung:

536 Seiten / Taschenbuch
EUR 16,80
398 Seiten / Taschenbuch
EUR 14,80
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

08. Okt 2019

Das mit der nüchternen Betrachtung hat bei Krause nicht geklappt -
Die hat sich gleich vier Bier geschnappt ...

LG Axel

08. Okt 2019

Schwer ... aber interessant zu lesen.
Zu begreifen ...?

08. Okt 2019

...auf jeden Fall, wenn man meine anderen Texte zum Thema "Weltraum" kennt...

12. Okt 2019

haha, hast Du doch, hast Du doch...
LG Alf

jetzt kommt gleich was ganz Leichtes...