Erfolgshunger oder wie etwas kaputtgeht

von Uwe Kraus
Mitglied

Nehmen wir ein Beispiel, wie Erfolgshunger und Geldneid etwas kaputt macht! Wer mag nicht die Musik von The Police oder z. B. Dire Straits oder auch Pink Floyd? Diese drei Bands sind bei meinem Musikgeschmack nicht wegzudenken.
Fangen wir bei bei Sting und der Police an zu erörtern, warum genau dieser negative Geschäftsgedanke alles kaputtmachte. Sting ist seit Jahren mein großes Vorbild, vom Milchmann-Sohn zum Multimillionär. Doch ich muss seinen Werdegang kritisieren. Er schrieb die großen Hits wie „Roxanne“ oder „Every breath you take“ ... Die Band gab es von „Outlandos d’amour“ bis zum Split in den 80ern kurz nach dem Megaerfolg von „Synchronicity“ und der letzten Single „Don’t stand so close to me“ 86.
Sting merkte, dass nur er den Erfolg für sich wollte, und seine Solokarierre startete. „Bring on the Night“ oder „Nothing like the Sun“ folgten ... Doch warum war er so egoistisch? Seit Jahren gibt es bloß Konserve und schlechtere Musik auf dem Markt und das ist die Strafe. Er lebt seinen Geldsegen vielmals nur durch seine Policezeit. Alles nach „Mercury falling“ war mir zu experimentell … Auch zu gewollt. Zum Beispiel seine Klassik-CD „Symphonicity“ oder „If on a winters night“, auch die CD über John Dowland. Man kann verstehen, er wollte in der Klassikrichtung etwas machen, aber „Last Ship“, sein Musical, oder auch die zwei letzten Platten „57th Street“ oder die Shaggy CD reichen nicht an sein musikalisches Frühwerk heran.
Klar, ich kann mir das alles anhören und weiß auch, dass ihn eine Leere umgab zum Texten, aber nochmal Police zu machen, dafür hat er keine Lust. Ich durfte nie einen Policeauftritt sehen, da ich zu jung war. Jetzt frisst seine egoistische Art von damals seine Publikationen im Radio immer mehr auf.

Hätte er weitergemacht, wäre sicher diese eigene Musik nicht entstanden. Manches hatte auch den Erfolg, da es an Police erinnert. Sting ist ein Unikum. Genau wie Roger Waters. Oder Mark Knopfler. Bei ihren Bands lief es genauso, bei Dire Straits oder Pink Floyd. Schade ist, wenn Musik kaputtgeht für den Fan.
Es sollte dabei gemahnt werden, an jüngere Bands. Denkt nicht an Erfolg, arbeitet für die Gemeinschaft. Der Erfolg ist eine Formel, die besagt, dass alles Erfolgreiche nie zerrissen werden sollte, so bleibt und versucht den Erfolg zu leben …

Herzliche Grüße,

Uwe Kraus, Musikfan

Buchempfehlung:

[numberofpages] Seiten / Taschenbuch
EUR 7,90
[numberofpages] Seiten / Taschenbuch
EUR 9,90
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise