Spa und Wellness gut – 10. Können und Wissen

Bild von Alf Glocker
Mitglied

Können und Wissen dürfen kein Maßstab sein! Wer ist befugt, etwas beurteilen zu dürfen? Und ab wann fühlen wir uns dabei nicht mehr ganz wohl? Suchen wir uns auf keinen Fall Leute aus, deren Werke gegenwärtig anecken – das bringt uns doch nur in Schwierigkeiten. Nehmen wir uns ein Beispiel an den Mitläufern, und unsere Welt ist OK! Unsere Ängste sollten uns niemals beunruhigen können!

Niemand muss sich an jemandem messen, den er intellektuell oder vom Talent her nicht erreichen kann. Keiner von uns muss sich mit einem Mathematik-Genie vergleichen oder Komplexe bekommen, wenn irgendwer, bei der Beurteilung einer Situation, präzisere Aussagen machen kann als wir. Darauf kommt es nicht an. Worauf es ankommt wird uns schon gesagt werden.

Worauf es ankommt ist klar: Es ist die Geborgenheit, die wir erfahren, wenn wir einem System angepasst sind, das uns vor Anfeindungen bewahrt, auch wenn es unsere eigene Existenz stark infrage stellt. Wir dürfen uns getrost auch unaufhörlich selbst beschuldigen und unsere Vorfahren madig machen, wenn wir uns dabei besser fühlen und Zuspruch von außen bekommen wollen.

Wir, und zwar im Augenblick, hier, heute und jetzt – das sind die Dinge, die zählen. Darüber hinaus bedeuten uns nur noch unsere „Favoriten“ etwas. Wir stellen uns gerne unter „Hochkulturen“, die lebendigen Menschen das Herz aus dem Leibe rissen, nur um zu bekunden, wie aufgeschlossen wir sind. Und wir geben rein alles unumwunden zu: Daß wir Sklaven hielten und selbst niemals versklavt wurden.

Das ist wichtig. Wir erhalten damit überall die besten Schulnoten, wir können uns auf der Straße gegenseitig anlächeln und glücklich sein! Irgendwelche Folgen müssen wir nicht bedenken, das geht über Spa und Wellness hinaus und das ist nicht förderlich für unsere Gesundheit, die das wichtigste Gut des Menschen sein kann, wenn er stets bescheiden und klein bleibt!

Ja, genau darin, in der Bescheidenheit und der Kleinheit liegt das Seelenheil! Keiner von uns, ich betone „KEINER“ ist groß genug, sich für berufen zu halten, einen eigenen Gedanken (der dem Mainstream widerspricht) für kompetent anzusehen. Niemand, ich betone –NIEMAND“ hat das Recht, eine installierte Weltmeinung anzufechten. Das bringt nichts … damit kann man keine Geschäfte machen!

Aber Geschäfte zu machen fördert die Gesundheit – es ist das beste Training für Selbstbewusstsein und Geist. Damit – mit gelungenen –„Abschlüssen“ – beweisen wir unsere Tauglichkeit im großen Konzert der Fleißigen, die tolerant genug sind, alles zuzulassen, wenn es nur kurzfristig materielle Vorteile bringt. Alles andere ist Einbildung, damit kann man keine Familie ernähren!

Wer aber denkt positiver als der Ernährer einer Familie, gleich welcher Couleur, gleich welcher Gesinnung und gleich welcher Mentalität?! Schließ dich dem „Guten“ an und du wirst zu den Guten gezählt werden! Dagegen kann und darf einfach nichts sprechen … keine Vernunft, keine Logik, keine Vorstellungskraft, was die Zukunft betrifft! Denke an dein Wohl und du bist ein Echo-Genie...nie…nie…nie!

digitale Kunst - Alfs Erotik-Tarot
Veröffentlicht / Quelle: 
auf anderen webs.
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

16. Jun 2020

Man passt sich an - und das scheint weis:
Leis latscht man schön derart im Kreis ...

LG Axel

16. Jun 2020

harharr...das triffts ganz genau!

LG Alf