Das (tief)Schwarze Loch

Bild von Alf Glocker
Mitglied

Mit reiner Menschlichkeit lässt sich die Unvernunft zwar ausgezeichnet verschleiern, aber wirklich begründen lässt sie sich damit wohl nicht! Leider sind die Methoden der angewandten Unvernunft aber durchaus interessant! Warum wollen denn alle Zivilisationsmenschen plötzlich sofort ausgerottet werden und warum werden die Verbrechen der anderen als Bagatellen eingestuft? Was für ein Vollidiot mit Hochvogel, oder welche absolut verblödete Weltherrschaftsorganisation kann hinter einem derart zu kurz gedachten Projekt überhaupt stecken? Wer sich damit ernsthaft befasst, stößt sofort an seine Grenzen, denn zu fassen ist das nicht, wenn alle wie besessen auf einen Abgrund zuströmen, in dem sie nur eines erwarten kann: der Tod!

Wo man hinschaut, überschlagen sich die Wahnsinnigen in der Hilfsbereitschaft denen gegenüber, die sie mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlich vollkommen auslöschen werden – und lassen dabei Erfahrungen außer Acht, die einerseits total auf der Hand liegen und andererseits mit Händen zu greifen, direkt vor ihnen in der Zukunft stehen … aber nicht nur dort. Überall in der Vergangenheit stehen, wie weithin sichtbare Fanale, die leicht durchschaubaren Strategien der Dumpfbacken, die weiter nichts drauf haben, als andere, ihres phantastischen Glaubens wegen, auszulöschen. Der unverhohlene Rassismus tritt dabei deutlich zutage … denn wenn es immer nur um den Glauben gegangen wäre, dann wären die eroberten Länder ja heute noch ethnisch mit denen von vor der Invasion identisch – sind sie aber nicht!

Das zu übersehen, wird jedoch nicht nur von einer seltsam unheimlichen Führungsschicht angeraten, sondern geradezu staatlich verordnet. Und genau das unterstützt die weltweite Kampagne der Verfolgung, mit dem Ziel der Auslöschung all derer, die eine Welt geschaffen haben, die sich in ihrem Geschäftssinn suhlt … an dem sie jetzt so leidenschaftlich gern zugrunde gehen möchte. Da sind doch „hochintelligente“ Kräfte am Werk, die einen Plan ausgearbeitet haben, der mathematisch 100%ig ist und aber trotzdem zu kindisch falschen Ergebnissen führt. Auch Sandkastenspiele sollte man gelegentlich ernster nehmen als Kuchenbacken und Die-anderen-mit-Dreck-Bewerfen.
Wo sind die Erwachsenen?

Nein, nicht der Bildungsgrad sinkt unaufhörlich – es ist der IQ, der in ungeahnte Tiefen stürzt, obwohl sich immer kompetentere Fachleute mit Problemen befassen, bei deren einfacher Lösung sie letztlich wohl besser Affen gefragt hätten. Denn die Affen werden es wohl sein, die das Problem „Menschheit“ am Ende werden lösen müssen, wenn wir zu dämlich sind, uns die einfachsten Miseren logisch zu erklären. Wir fallen uns fortwährend in die Arme, ohne zu beachten, daß eine immer größere Anzahl der so sorgsam Gehätschelten Gefahrenträger dabei ein Messer in der Faust hat. Warum machen wir uns ein X für ein U vor? Haben wir den Kopf nur noch auf, damit es nicht in den Hals regnet, oder wollen wir auf einmal unendlich vielen Herren dienen, weil uns die gewohnten Herren nicht mehr genug ausbeuten können?

Allein die Naivität todessehnsüchtiger Kleinkinder kann die Probleme der Welt nicht lösen, die sich in so manchen Pestkrämpfen windet … und die Agonie steht kurz bevor! Die mangelnde Unterscheidungsfähigkeit der geistigen Winzlinge hat die Menschheit in ein Dilemma geführt, aus dem sie nicht mehr entkommen wird. Die einen bestehen nur noch aus dekadenten Tränendrüsen, deren Sekret ihnen die Sicht derart verschleiert, daß sie Gut und Böse nicht mehr voneinander unterscheiden können – und der Neid der Besitzlosen hat die anderen so sehr verbiestert, daß sie plötzlich eine stupide Zukunft den Errungenschaften einer glanzvollen Zivilisation vorziehen. Alles nur, um damit ein idiotisches Idol, das ebenso wenig fundiert ist wie alle anderen Idole, auf einen schwarzen Thron gesetzt werden kann …

Der Schwachsinn hat Ausmaße erreicht, die kein denkender Mensch mehr begreifen kann. Man muss schon geistig schwer behindert sein, um der Propaganda einiger, völlig perverser Oberbetrüger Glauben schenken zu wollen … ja, zu WOLLEN, denn jedes Empfinden, jedes Gespür spricht gegen den nunmehr eingeschlagenen Weg, der Unterschiede immer dann macht, wenn Sinnvolles bewahrt werden und Sinnloses gefördert werden soll. Staunend steht der Betrachter vor diesem Wust aus absurdesten Zwangsvorstellungen, die dringend ärztlich behandelt werden sollten … wäre es nicht sämtlichen Ärzten von Rang verboten, das Sterbezimmer des Patienten Erde zu betreten. Die Zukunft winkt schon herüber in den Bereich des (noch) blühenden Lebens, um uns etwas zu zeigen, aus dem es auch im übrigen Universum kein Entrinnen gibt: das Schwarze Loch!

Veröffentlicht / Quelle: 
auf anderen Webseiten
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

29. Jul 2018

Anfrage: Gibt es in der Bundesrepublik nur deutsche Rassisten?
Antwort: Das kommt darauf an, welcher Partei der völlig unabhängige Journalist angehört, der darüber schreibt.

30. Jul 2018

Genau - theoretisch klappt immer alles - und in Deutschland gibt es vor allem muslimische Rassisten - ihre Anzahl dürfte vermutlich überwältigend sein, ja, im wahrsten Sinne des Wortes "überwältigend"...

LG Alf