Des Schreibers Lehrling (Drabble - 100 Wörter)

Bild von Thomas2910
Mitglied

Kurzweilig eilt des Schreibers Lehrling der Gedanke, seinen Pflichten nachzukommen.
„Mein Meister meint mich zu belehren. Bin doch längst des Schreibens mächtig.“
Dem Auftrag wider, sträubt er sich, des Herbstes Blattwerk wegzufegen.
„Welch´ Assoziationen kämen mir bei Schuftereien?“
Ein Spaziergang durch den Garten. Der Rechen dient als Stock dabei.
„Das wäre wohl der Sache gleich.“
So Frohmuts und Lieder pfeifend, lässt er sich dem Wunsch hingeben,
dass Laub an seiner Stelle liegen bliebe. In Gedanken auf dem Rücken,
zwischen Blütenstaub versunken, hört er noch die Bienen summen
und übersieht beim ersten Schritt, das nasse Blatt und bricht sich sein Genick.

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.