Schizokratie

von Alf Glocker
Mitglied

Weil ich so unglaublich klug bin, habe ich mir erlaubt, mir etwas völlig Verrücktes auszudenken: neue Regeln nämlich für das Zusammenleben. Man darf natürlich drüber lachen, aber ich denke, einige davon haben ihre Berechtigung ...

Ich stelle mir vor ich wäre ein Verkehrspolizist. Dabei habe ich nicht nur die Aufgabe DEN Verkehr zu regeln, sondern auch MEINEN Verkehr – was denn sonst?! Diese Aufgabe hat doch schließlich jeder!

Da geht also jemand über die Straße, obwohl die Fußgängerampel ROT zeigt! Ich bin empört! Und wer hat es gewagt? Eine furchtbar hässliche, alte Frau, eine wahre Hexe, möchte ich sagen.

Einen saftigen Strafzettel kriegt sie: 1000 €uro! Die sind hauptsächlich für ihre Hässlichkeit. An ihrer Stelle würde ich mich gar nicht mehr aus dem Haus trauen – und die geht bei Rot über die Ampel!

Was, wenn da eine ganz hübsche Gestalt, grazil und sehr freundlich nicht bremsen kann, weil sie ein bisschen zu schnell gefahren ist ...so 10 km vielleicht? Na, was wohl?! Ich schenke ihr ein Lächeln, was sonst?!

Die Welt ist ja nicht grade im Besitz ganz vieler hübscher Menschen, die dazu noch freundlich sind! Wenn so was mal irgendwo auftritt, dann muss man das auch entsprechend würdigen! Wozu bin ich denn Verkehrspolizist?!

Ich könnte natürlich auch ein Richter sein ... Dann würde ich schon alles richten, bevor es der Liebe Gott tut. Ich würde ganz genau aufpassen was man darf und was man nicht darf!

Das bedeutet für mich – und darauf kommt es schließlich ausschließlich an – daß es in meinem Ermessen liegt, wer Recht bekommt und warum nicht! Ich muss doch Rücksichten nehmen, denn der Staat bin ich!

Wenn da einer also reichlich viel Ehre für sich beansprucht und deshalb über die Stränge schlägt, die eigentlich vom Gesetz vorgegeben wären, dann drücke ich selbstverständlich auch mal beide Augen zu!

Man ist sich ja auch selbst was schuldig: weshalb ich mich vorsichtig an den Mainstream halte ...da bin ich dann Verkehrsteilnehmer. Wo alle hinlaufen da richte ich was ich richten kann. Ich bin doch nicht blöd!

Ganz anders ist es selbstverständlich, wenn da einer an sich im Recht ist, aber intolerant darauf pocht und protestiert, daß er nicht wahrgenommen wird. Das gefällt mir gar nicht!

Da muss ich einschreiten, wenn ich z.B. Parlamentarier bin. Dann beschließe und beschließe ich drauflos, grad mit Fleiß, lauter Sachen, die weder haltbar noch ehrlich sind. Dafür bin ich ja da!

Und wer's nicht glaubt, daß ich all das zu machen imstande bin, der blicke sich um: Überall war ich schon am Werk und keiner kann mich mehr aufhalten. Ich bin aktiv, bis alles in Scherben liegt. Das macht Spaß!

Veröffentlicht / Quelle: 
Auf anderen Webseiten

Buchempfehlung:

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

30. Mai 2016

Ja, wer da alles biegt und dreht -
Was Wunder, wenn es schief dann geht ...

LG Axel

30. Mai 2016

Mir wird immer ängster...

:-))

LG Alf